Blog

Der Numerus Clausus soll fallen

Seit einigen Jahren wird überlegt, ob der Numerus Clausus für die Fächer Medizin und Jura heute noch zeitgemäß und sinnvoll ist. Viele Regionen leiden unter Ärztemangel, so dass gesellschaftlich ein Anstieg der Medizinstudentenzahlen erwünscht wäre. Bis dato bleibt das Studium nur denen vorbehalten, die besonders gute Abiturnoten hatten. In der Praxis des Medizinstudiums, das sehr lernintensiv ist, stellt sich aber oft heraus, dass sehr gute Abiturnoten nicht die beste Eignung für dieses Studium sind. 

In der Diskussion um den Numerus Clausus an den deutschen Hochschulen fällt in den letzten Jahren insbesondere die Problematik unterschiedlicher Abituranforderungen in den Bundesländern, so wie die G8/G9 auf. Abiturnoten müssen nicht zwangsläufig der Beleg dafür sein, dass Schüler gute Lernmethoden und Konzentrationsfähigkeiten aufweisen. Universitätsprofessoren wünschen sich statt des N.C. ältere Studenten, die wichtige Soft Skill mitbringen und Fachwissen nicht nur auswendig lernen, sondern ganzheitlich verbinden und anwenden können.

Weiterlesen …

Wissenschaft und Lehramt

Die Informationen zum angeblichen Bedarf an Lehrkräften an deutschen Schulen bleiben auch aktuell ein Zeugnis von Falschaussagen und Irrtümern. Das Studium des Lehramtes wird durch diese Gerüchte und Falschaussagen künstlich zum beliebtesten Studiengang hochstilisiert. Dabei birgt gerade das Lehramtsstudium viele Tücken in sich. Häufig müssen die Anforderungen den Ansprüchen des Masterstudiums, samt Hausarbeiten und Examensarbeiten genügen. Dabei sind viele der Lehramtsanwärter auf die wissenschaftliche Arbeit nicht vorbereitet.

Nicht selten können sich Lehramtsstudenten in ihren Schulpraktika und sonstigen praktischen Übungen der Didaktik sehr gut behaupten. Viele von ihnen haben Talente und Begabungen im Bereich der Kommunikation  und im Umgang mit Kinder und Jugendlichen. Gleichzeitig fordern wissenschaftlich anspruchsvolle Seminare, Übungen und Vorlesungen einen hohen Grad an Abstraktion und wissenschaftlicher Sorgfalt. Gerade in den Studienabschnitten, wo angehende Lehrämtler mit Masterstudenten wissenschaftliche Arbeiten erlernen und erarbeiten müssen, sind einige Studenten frustriert und niedergeschlagen, da sie mit wissenschaftlichen Methoden selten vertraut sind.

Weiterlesen …

Studieren in Heide

Die kleine Stadt Heide beherbergt eine Fachhochschule mit einer umfangreichen Möglichkeit von insgesamt neuen Studiengängen. Die 20 000 Einwohner Ortschaft bieten zwar kaum studentischen Leben oder sonstige Ablenkungen, dafür aber eine sehr gute Betreuung und hochmoderne Lehre. Neben den Schwerpunkten Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychlogie hat sich die Fachhochschule auf Online-Masterstudien spezialisiert. Zum Angebot gehört das besonders beliebte Onlinestudium Tourismusmanagement (M.A.)

Der Studiengang Tourismusmanagement wird berufsbegleitend als reines Onlinestudium angeboten. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester, kann aber auch im Teilzeitmodus über 8 Semester studiert werden. Methodische Schwerpunkte des Studiums werden auf das Blended Learning und E-Learning gelegt.

 Das Studium ist auf Praxisnähe ausgelegt und beinhaltet einige Projektarbeiten und praxisbegleitede Praktika. Die Kosten des Studiums belaufen sich auf knapp 4500 Euro im Jahr. 

Weiterlesen …

Wissenschaftliche Informationsversorgung

Seit Februar 2016 sind wir im Bereich des wissenschaftlichen Ghostwriting und viele Bibliotheken von einer neuen Preispolitik der wissenschaftlichen Verlage betroffen. Während früher bezahlbare Pauschalangebote den Zugang zu hochwertigen und anspruchsvollen Journals ermöglicht haben, verlangen die Verlage neuerdings Einzelabrechnungen. Dabei kann es vorkommen, dass bei besonders wichtigen Zeitschriften, wie World Politics oder auch der Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB) die Gebühren bei intensiver Nutzung mehrere Tausend Euro betragen können. 

Universitätsbibliotheken, wie die UB an der CAU und der Fachhochschule Kiel und die Universitätsbibliothek in Kassel haben die Idee entwickelt entsprechende Sicherungsfonds für den freien Zugang zu Fachzeitschriften einzurichten. Es handelt sich und eine hervorragende und sehr studentenfreundliche Idee. Durch die Einrichtung von Fonds konnten die Bibliotheken Maximalrabatte und eine Erweiterung des bestehenden Angebotes erreichen.

Weiterlesen …

Studieninteressierte an der Uni

Viele Klienten, die sich bei uns akademischen Ghostwritern melden, haben häufig ein anderes Bild von ihrem Studium und ihren Studieninhalten gehabt. Nicht selten weicht der studentische Alltag des VWL-Studiums, das aus sehr vielen Klausuren besteht, von den Vorstellungen ab, die Zeitschriften und die Medien bieten. Beim Ghostwriting merken wir, dass viele Studenten in Wirklichkeit ihr Studienfach nicht mögen. Sie haben das Studium häufig auf der Basis von wenigen Informationen und wegen eines mutmaßlichen Image gewählt.

Dabei haben viele Universitäten und Fachhochschulen auf dieses Defizit reagiert. Es gibt viele Programme und Veranstaltungen, die über den Alltag eines bestimmten Studiengangs informieren. Ein Beispiel davon ist die Initiative der Kieler CAU „Ask a student“. Schüler können einen Tag mit einem Studenten ihres Wunschfaches verbringen, um so die Realitäten des Studiums kennenlernen. Sie gehen gemeinsam in Lehrveranstaltungen in die Mensa und die Universitätsbibliothek. Blicken zusammen auf dem Bildschirm, wenn aus einer Gliederung nach und nach langsam eine Seminararbeit entsteht.

Wir begrüßen diese Initiative.

Weiterlesen …

Studentische Hilfskräfte

Die Universitäten sind nicht nur der Ort an dem gelernt, geschrieben und gelesen wird, sondern meist auch die wichtigsten Arbeitgeber einer Stadt oder einer Region. In einer kleinen Universitätsstadt wie Marburg mit 80 000 Einwohnern, sind knapp 4 700 Menschen an der Phillips-Universität beschäftigt.

Für Studenten bedeutet es eben diesen wichtigen Arbeitgeber für sich ins Auge zu fassen. Die Unis brauchen zusätzliches Personal in der Verwaltung, in der Wissenschaft und im Tagesgeschäft der Hochschule. Das beginnt mit Jobs in den Campuscafes und in der Mensa. Für die wisschenschaftlichen Hilfskräfte gelten gesonderte Arbeitsverträge, die befristet sind. Die aktuellen Verdienstmöglichkeiten belaufen sich bei wissenschaftlichen Hilfskräften ohne Abschluss auf 9,90 Euro pro Arbeitsstunde. Dieser Betrag wird in den meisten westdeutschen Bundesländern im Jahr 2018 auf 10,14 Euro steigen.

Die wöchentliche Arbeitszeit von studentischen Hilfskräften darf 19 Stunden pro Wochen nicht überschreiten. Durchschnittlich arbeiten Hiwis aber nicht mehr als 12 Wochenstunden an den deutschen Hochschulen und Universitäten. Zusätzlich zum Arbeitsentgeld bekommen sie Weihnachtsgeld und haben Anspruch auf Urlaubstage.  

Weiterlesen …

An einer Hausarbeit scheitern

Scheitern ist häufig in Familien und im Freundeskreis ein Tabuthema. Nur selten gibt jemand offen zu, mit einer Aufgabe nicht zurecht zu kommen. Dabei sitzt jeder zweite Student länger an seinen Hausarbeiten, als die Abgabefrist vorsieht. Etwa 15% aller Hausarbeiten werden gar nicht abgegeben. Die Probleme liegen schwerpunktmäßig im Bereich der schlechten Betreuung durch die Dozenten, im psycho-sozialen Umfeld, das Hemmungen und Ängste schürt und im Bereich des Zeitmanagement des Studenten selbst. 

Das Problem der schlechten Dozenten und selbstverliebten Professoren haben wir schon in vielen anderen Blogs behandelt und fassen hier nur kurz zusammen, dass ihr immer frei seid, Eure Betreuer zu wechseln. Von diesem Recht solltet ihr häufiger Gebrauch machen.

Das psycho-soziale Umfeld ist eine weitere Problemquelle vieler ungeschriebener wissenschaftlicher Arbeiten. Häufig versuchen sich Bekannte und Kommilitonen mit angeblich sehr guten Noten auszustechen. Erzählen von ihren unglaublichen Einserergebnissen, die nur selten der Wahrheit entsprechen. Lasst Euch nicht davon beeinflussen. Wir arbeiten schon fast 15 Jahre als akademische Ghostwriter und wissen sehr gut, dass Studierende mit durchnittlichen Noten am Besten durch das Berufsleben kommen.   

Weiterlesen …

Masterthesis der Politikwissenschaft

Im Laufe des Studiums der Politikwissenschaften in Deutschland werden im Durchschnitt 8 kleinere Hausarbeiten im Umfang von Rund 8-10 Seiten geschrieben. Am Anfang des Studiums handelt es sich hier um kleinere Literaturarbeiten, die sich klar abgegrenzten Themen, wie den politischen Parteien oder auch politischen Systemen widmen. Später folgen Hausarbeiten im Umfang von etwa 15 Seiten. Diese wissenschaftlichen Texte konzentrieren sich auf die Beantwortung von Forschungsfragen. In sehr seltenen Fällen werden diese Forschungsfragen auf der Basis empirischer Studien beantwortet. Es überwiegen hier Forschungsmeinungen oder auch Theorieansätze, z.B. Transformationstheorie von Merkel. 

Im sechsten Semester haben die meisten Politikstudenten schon rund 15 Hausarbeiten und 10 Referaten geschrieben. Viele dieser Arbeiten sind fachlich sehr gut und bieten einen wissenschaftlichen Mehrgewinn für den gesamten Fachbereich. Deshalb sollten angehende Politologen schon im Studium versuchen ihre Arbeiten zu veröffentlichen. Eine Möglichkeit sind studentische Fachzeitschriften der Politikwissenschaft, wie z.B. das Soziologiemagazin.

Schreibt diese Magazine ruhig an, sie werden Euch bei der Redaktion Eurer wissenschaftlichen Texte behilflich sein. 

Weiterlesen …

Ghostwriters Tipp: Studium und Blogs

Blogs sind nicht nur langweilige Tagebucheinträge oder Nerdnachrichten, sondern auch, sofern sich gut gepflegt und betreut werden, eine gute Informationsquelle für Eurer Studium. Einen Blog aus dem Bereich der Politikwissenschaften möchten wir Euch hier vorstellen. Dieser Blog  konzentriert sich auf alle Infos, die in den Bereich des Politikstudiums in Halle fallen. Interessant sind hier nicht nur laufende Veranstaltung, sondern auch Buchveröffentlichungen, Zeitschriftenschwerpunkte und Ringvorlesungen. 

Die Autoren und Administratoren selbst sind Politologen, die die Sachbereiche des Politikstudiums kennen und mit den Zeitschriften z.B. APUZ und ZParl etc. und Literaturhinweisen sehr gut vertraut sind.

Dieser interessante Blog versteht sich als eine Vertiefung und Fortführung vieler Veranstaltungen des politikwissenschaftlichen Institutes in Halle. Besonders sinnvoll sind vor diesem Hintergrund die thematischen Bezüge zu Lehrveranstaltungen. Auf diese Weise können sich Studenten über die Literatur und den neusten Stand der Forschung zu ihrem Thema der Masterarbeit oder des Referates einholen. 

Weiterlesen …

Bildungswissenschaft Fernuni Hagen

Aktuell haben wir als akademische Ghostwriter viele Aufgaben im Zusammenhang mit dem Studium der Bildungswissenschaften der Fernuni Hagen. Es gibt seitens der Studierenden Bedarf zur Klärung von Klausuranforderungen. In der Klausur werden Wissensfragen und Reflexionsfragen unterschiedlich behandelt und unterschiedlich bewertet. Deshalb haben wir uns entschlossen, beide Bereiche einzeln zu klären.

Die Wissensfragen der Bildungswissenschaft müssen die Studierenden auswendig lernen. Leider. Es ist aber sehr wichtig für das weitere Studium, dass Faktenwissen, Termini und Definitionen sitzen. Ihr werdet diese Sachen in den Hausarbeiten, Referaten und Projektarbeiten gut gebrauchen können. 

Ohne dieses Wissen könnt ihr nicht zu den Reflexionsfragen übergehen. Erst wenn ihr die Antworten auf die Wissensfragen gelernt habt, geht ihr zu den Reflexionsfragen über. Hier werden Verknüpfungen und Zusammenhänge zwischen den verschieden Aspekten der Bildungswissenschaften abgefragt. 

Weiterlesen …

Akademische Ausbildung

Es sind nur deutsche oder europäische Studenten, die vor ihren Hausarbeiten und Examensarbeiten schwitzen, sondern rund ein Drittel der Weltbevölkerung. Während noch vor wenigen Jahren der Anteil der menschen, die Zugang zum akademischen Schulbetrieb hatten bei 22 % lag, liegt diese Quote heute deutlich höher. Seit dem Jahr 2000 hat sich die Zahl der Studenten auf der Welt verdoppelt.

Eine UNESCO-Studie belegt, dass die Studierendenzahlen weltweit stark zugenommen haben. Gleichzeitig gibt es starke regionale Unterschiede. Diese Bildungsexpansion wird vor allem durch die Schwellenländer getragen. Die dortige Mittelschicht, strebt deutlich höhere Bildung als vorherige Generationen an. Des Weiteren steigt die Zahl junger Studentinnen an und überholt zahlenmäßig die männliche Studentenschaft.

Problematisch ist der Zugang zur Hochschulbildung vor allem in Entwicklungsstaaten. Die wenigen Studienplätze, die dort angeboten werden, werden von lokalen Eliten und ihren Kindern beansprucht, was viele ärmere Menschen in diesen Staaten von der Hochschulbildung ausschließt.

 

Weiterlesen …

Stundenplan am Smartphone

Es ist nicht leicht alle kleinen Notizen, Termine und sonstige Infos zum Studium im Kopf zu behalten. Schließlich gibt es dafür auch verschiedene Apps. Das Smartphone bewahrt Euch also nicht nur vor langweiligen Vorlesungen, sondern vor peinlichen Situationen, auf die ihr nicht vorbereitet gewesen wart. 

Die einfachste Lösung ist der Google-Kalender. Diese Anwendung könnt ihr leicht und kostenlos abonnieren und sogar mit anderen Teilnehmern teilen. Diese Funktion kann sich bei Gruppenarbeiten auszahlen. Dabei könnte ihr eine Verknüpfung zu Euren privaten Terminen herstellen, so dass ihr Beides gut koordinieren könnt. 

Etwas komplex aber für den Studentenalltag hergestellt ist die Anwendung iStudiez Pro. iStudiez Pro ist die heute gängigste App für Studenten und Schüler. Im Zentrum der Anwendung steht der wöchentliche Stundenplan vom dem ausgehend aller Termine für Hausaufgaben, Referate und die Abgabe von Hausarbeiten koordiniert werden können.

Weiterlesen …

Akademische Texte

Als akademische Ghostwriter verwenden wir bei Writeservice stets die aktuellste Version von Microsoft Word. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Word mit jeder Version viel  dazu lernt, was die Fußnoten, Layout und Gliederung angeht. Die aktuellen Versionen von Word haben integrierte Schnittstellen mit wichtigen Literaturverwaltungsprogrammen, was und gerade bei der Quellenarbeit sehr hilft. 

Ein Problem hat Word allerdings nach wie vor. Es ist nicht stabil. So kommt es immer wieder vor, dass mitten in einer Hausarbeit das Programm hängenbleibt und nicht klar ist, ob die letzten Seiten und Absätze gespeichert wurden. Wie ihr sicher wisst, ist es eine Schreckensminute für jeden Ghostwriter.

Deshalb haben wir uns Information über andere Textverarbeitungsprogramme eingeholt. Diese Infos möchten wir mit Euch zum Wohl Eurer Bachelorarbeiten teilen.  Ziemlich neu und sehr innovativ erschien uns das Textverarbeitungsprogramm Etherpad. Dieses Programm ist darauf ausgelegt, dass mehrere Personen gleichzeitig an einer wissenschaftlichen Arbeit schreiben können.

Weiterlesen …

Die Hausarbeit bei Grin veröffentlichen

Bei vielen Literaturrecherchen stoßen unsere Klienten auf den Grin Verlang aus München. Bei diesem Verlag kann jeder Student, Schüler und Doktorant seine Hausarbeit, sein Referat, seine Bachelorthesis oder Masterarbeit veröffentlichen. Das Unternehmen Grin wurde 1998 als eine Self-Publisching-Plattform für akademische Texte, Studienarbeiten, Examensarbeiten und eBooks gegründet. 

Die Bedienbarkeit der Plattform ist für den User sehr einfach. Der studentische Autor kann seine Hausarbeit leicht und kostenlos als Datei auf die Plattform lagen. Hier wird sie zu einer PDF-Datei umgewandelt. Der Student wählt anschließend den gewünschten Endpreis seiner wissenschaftlichen Arbeit aus und kann somit erkennen, welches Honorar für ihn beim Kauf der Hausarbeit, Bachelorarbeit oder Examensarbeit erwartet. 

Die Ausschüttung des Autorenhonorars erfolgt jedes Quartal. 

Weiterlesen …

Studieren an einer privaten Universität

Privatunies haben in Deutschland einen schlechten Ruf. Das hat aber weniger mit den privaten Hochschulen zu tun, als mit der Arroganz des öffentlichen Bildungssektors in Deutschland. Staatliche Universitäten verweisen auf ihre Kompetenzen in der Lehre und der Betreuung von Abschlussarbeiten. Dieses Selbstloben ist ebenso verfälscht, wie überaltet. Private Universitäten sind aktuell sehr gut aufgestellt. Die vermitteln hochwertige Lehrinhalte und sind in der Qualität der Ausbildung in kaum einem Bereit den staatlichen Hochschulen unterlegen. 

Hier ist herauszustellen, dass in Deutschland alle Hochschulen, die in ihrem Studiengangangebot zu einem Bachelor- oder Masterabschluss führen, grundsätzlich staatlich genehmigt werden müssen. Das bedeutet, dass diese Studiengänge im Vorfeld von den Bildungsministerien geprüft und akkreditiert worden sind.

Aktuell haben rund 170 private Hochschulen in Deutschland eine Genehmigung  Bachelor- oder Masterabschluss zu vergeben. Damit ist sichergestellt, dass diese Einrichtungen über das Fachpersonal, die Räumlichkeiten und die finanziellen Grundlagen verfügen, die ihren staatlichen Pendants entsprechen.

Weiterlesen …

Ausländische Studieninteressierte und Studierende

Viele ausländische Studierende und Wissenschaftler sind an der Fortsetzung ihrer Lehre und Karriere in Deutschland interessiert. Es gibt dafür zwar sehr viele Angeboten, die aber nicht immer ein akkreditiertes deutschsprachiges Hochschulstudium bedeuten. Aus dem breiten Angebot müssen seriöse und praktische Angeboten herausgefiltert werden. Dabei sollten die Studenten vor allem auf folgende Merkmale achten: 

1. Betreuung vor Ort. Es gilt festzustellen, ob eine Betreuung, d.h. ein Ansprechpartner vor Ort ist. Das können kleine Filialen und Tochteruniversitäten oder auch  Partnerunis vor Ort sein.

2. Wo können Prüfungen abgelegt werden. Es ist ein sehr wichtiger Punkt bei der suche nach der richtigen deutschen Hochschule. Es muss noch vor Beginn des Studium geklärt werden, wo der Student seine Klausuren und etwaige mündliche Prüfungen ablegen muss. Besonders wichtig ist diese Frage bei den Abschlussprüfungen und der Verteidigung von Examensarbeiten.

3. Werden Onlineveranstaltungen angeboten. Ausländische Studierende sind auf den Onlinekontakt mit der deutschen Hochschule angewiesen. Sie können nicht wegen jeder Kleinigkeit nach Deutschland reisen. Es gilt vor dem Studium zu klären, ob die technischen und organisatorischen Bedingungen seitens der Hochschule für Onlineveranstaltungen etc. gewährleistet werden. 

Weiterlesen …

Rektor des Jahres 2016

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) gibt jedes Jahr ein Ranking der Rektoren bekannt. Dabei stimmen nicht die Studenten, sondern Mitglieder des DHV ab. Rund 30 000 von ihren bekommen des Jahr einen umfangreichen Fragebogen, der Kompetenzen und Fähigkeiten des Rektor qualifizieren soll. Nur 10% der versendeten Fragebögen werden beantwortet. 

Für das Jahr 2016 wurde der Rektor der Universität Hohenheim Prof. Dabbert gewählt. Daneben bekam Theresia Bauer, als Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Bundeslandes Baden - Württemberg, eine Auszeichnung für ihre Leistungen im Bereich der Förderung der Lehre und Wissenschaft. Auf dem nachfolgenden Plätzen dominierten süddeutsche Universitätsstandorte. Rostock befand sich mit seinem Rektor auf den 14 Platz, als höchstbewerterter Teilnehmer unter den norddeutschen Unis. 

Weiterlesen …

Bonner Uni in der Finalrunde des Deutschen Internet-Instituts

Das Bundesland  Nordrhein-Westfalen bewirbt sich in enger Zusammenarbeit von der Ruhr-Universität Bochum, der Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Westfälische-Wilhelms-Universität Münster und dem Grimme-Institut Marl um den Standort des Deutschen Internetinstitutes. 

Bonns Chancen sind aktuell sehr gut. Die Bewerbung sticht mit einem interdisziplinären Fokus hervor. Das gilt auch für die Vernetzungsstruktur vieler Bonner Behörden, wie des Bundeskartellamt und der Bundesnetzagentur. Das Institut wird sich inhaltlich mit allen Aspekten des Internets, auf juristischer, ethischer, technischer und soziologischer Ebene beschäftigen. Finanziell veranschlagt werden für die ersten fünf Jahre des Institutes etwa 50 Millionen Euro. 

Für die Bonner Studenten erhoffen wir uns neue Impulse aus dieser Forschungsrichtung Rund um das Internet, die in ihre Hausarbeiten, Projektarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterthesen einfließen werden.

Weiterlesen …

FernUniversität in Hagen

Heute startet das Sommersemester an der FernUniversität in Hagen. Die Fernuni hat am letzten Freitag einige schwerwiegende technische Einschränkungen gemacht, die die Abgabe Eurer Hausarbeiten, Projektarbeiten und Examensarbeiten erschwert hat. Diese Einschränkungen standen im Zusammenhang mit den neuen Uploads für die virtuellen Übungssysteme, die im Sommersemester starten. 

Das Moodle, Virtueller Studienplatz und das Online-Übungssystem sind erst heute voll einsatzfähig.

Gleichzeitig war das Logistikzentrum der FernUniversität Hagen schwer mit dem Versand von Lehrmaterial beschäftigt. Es wurden insgesamt über 100 000 Studienbriefe versendet. Diese dürften heute oder morgen bei Euch ankommen. Eine Erleichterung für die Logistiker der Fernuni war der erstmalige Einsatz des vollständig automatisierten Versandsystems. 

Weiterlesen …

Lehramt Ghostwriter

Viele unserer Klienten haben einen Migrationshintergrund. Diese Tatsache führt zu Defiziten im Bereich der wissenschaftlichen Texterstellung, da sprachliche Feinheiten in den Examensarbeiten nachbearbeitet werden müssen. Auf der fachbezogenen Ebene sind viele unserer Klienten besonders gut vorbereitet. Insbesondere den Naturwissenschaftlern empfehlen wir daher das Lehramtsstudium. In dem Zusammenhang möchten wir Euch heute auf das Mentoring-Programm der Bonner Universität  Ment4You aufmerksam machen.

Hier können angehende Lehrer und Lehramtsstudenten entsprechende Hilfe und Beratungsunterstützung erhalten. Das Mentoring-Programm wird von dem Zentrum für Lehrerbildung  (ZLB), das uns bereits im Zusammenhang mit der Didaktikforschung besonders positiv aufgefallen ist.

Weiterlesen …

Duales Studium und Projektarbeit

Studierende der Dualen Studiengänge haben zahlenmäßig Fernstudierende inzwischen überholt. Gerade die großen Einzelhändler, die Versicherung und die Banken fördern dualen Studiengänge. Die Betriebe wollen Azubis und Studenten in einer Person. Das ist für viele Studierende zu viel. Nach einem vollen Arbeitstag, der zwischen der Kasse und dem Warenlager kaum Pausen gelassen hat, sind viele kaum noch fähig sich zu konzentrieren. Der Betriebsalltag läßt ihnen keine Lernpausen oder längere Zeiträume für die Erstellung und das Schreiben von Projektarbeiten. 

Wir als Ghostwriter hören oft, dass Vorgesetzte, Kollegen und Mitarbeiter kein Verständnis für die akademische Arbeiten haben. Für viele ist das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten keine Arbeit und sollte als Freizeit verstanden werden. Weit verfehlt, sagen wir als Arbeitstiere der Textarbeit!

Weiterlesen …

Mehr Studienplätze im Lehramt

Einige Bundesländer, darunter auch Hessen, möchte die Studienplätze für die Lehramtsstudenten deutlich steigern. Writeservice und seine Ghostwriter stimmen diesem Vorhaben zu und werden das Engagement kritisch begleiten. Besonders kritisch stehen wir dem Vorhaben gegenüber unreflektiert Schulformen, wie die Grundschule und die Förderschule, zu bevorteilen. Das steht im Gegensatz der seit 15 Jahren proklamiernten Inklusionsentwicklung im Bundeslandhessen.

In vielen wissenschaftlichen Hausarbeiten, Projektarbeiten, die wir mit Euch gemeinsam bearbeiteten haben, hat sich die Zukunftsvorstellung des gemeinsamen Lernens verausgebildet. Dafür wurden sowohl die Lernmethoden, Unterrichtsformen aber auch Strukturen geschaffen. Die rückwärtsgewandte Gegenbewegung würde diesen Fortschritt wieder in Frage stellen.

Weiterlesen …

Fachhochschule Kiel Examensarbeiten

Wer Fachhochschulen als Fortsetzung der Schule oder als verlängerte Werkbank der Betriebe sieht, irrt sich sehr. Die Fachhochschullandschaft bekommt zunehmend ein akademisches Profil. Das liegt einerseits an der Verbesserung der Studiengänge. Die Studiengänge tendieren zunehmend rein von technischen Richtungen zu den Medien und Sozialwissenschaften. Andererseits hat sich akademische Lehrpersonal an den Fachhochschulen enorm verbessert.

Ein sehr interessantes Beispiel stellt die Fachhochschule in Flensburg dar. Hier hat sich binnen 20 Jahren eine Kaderschmiede für die Übersetzerberufe entwickelt. Das Übersetzen wird hier auch als interkulturelle Forschung betrieben. Davon zeugen viele Masterarbeiten und Bachelorthesen, die sich wissenschaftlich mit interkulturellen Fragestellungen der Sprache auseinandersetzen.

Weiterlesen …

Ghostwriter und die Medienakademie angewandte Medien

Auch dieses Jahr haben wir als wissenschaftliche Ghostwriter an der Medienveranstaltung TALKING MEDIA in Hamburg teilgenommen. Die Medienakademie und ihr Studienangebot im Bereich Angewandte Medien ist uns aus einer Vielzahl von gemeinsamen wissenschaftlichen Arbeiten eng vertraut. In dem Zusammenhang freut es uns sehr, dass die Medienakademie in Bezug auf die Struktur des Studiums der Angewandten Medien neue Schwerpunkte setzt.

Erstmals versucht die Medienakademie einen tatsächlichen praktischen Zusammenhang zwischen der Arbeitswelt der Medienwissenschaftler und den Studieninhalt zu schaffen. In letzter Zeit fiel uns verstärkt auf, dass die Medienakademie ihre Studierenden nicht auf die Arbeitswelt der Medienlandschaft vorbereitete, sondern darauf setzte, dass sie medienbezogene Themen ihrer Seminararbeiten und Examensarbeiten über Praktika und Nebenjobs finden.

Weiterlesen …

Lernmaterial bei Studydrive

Das Portal Studydrive verändert seit dem Jahr 2013 die Wissenschaft. Für uns akademische Ghostwriter und für Euch Studenten ist das eine sehr gute Nachricht. Die Startuper Philipp Mackeprang und Sven Gasper haben eine Plattform für den Austausch und das Hochladen von Seminarmaterialien geschaffen. Mehre Kapitalanleger haben bereits vor Jahren das Wachstumskapital des Dienstleisters erkannt und mehrere Millionen Euro investiert.

Die Plattform die inzwischen 60 Universitäten, wie darunter auch Kassel und Karslruhe bedient, ist mit knapp 150 000 studentischen Nutzer die größte Onlineplattform für Studenten. Wir Ghostwriter nutzen dieses Portal gerade wegen seiner hochen Aktualität. Innerhalb von Minuten sind wir auf dem neues Stand über die Klausuren, Tutorien und Vorlesungen und das jeden Tag und an jeder Uni.

 

Weiterlesen …

Social Learning Ghostwriting

Wo und wie werden wir in der Zukunft lernen? Wir als Ghostwriter sind der Meinung, dass die Hochschullehre mehr und mehr aus dem Hörsaal in den Onlinebereich verlagert wird. Die Informationsportale, eLearningportale und Onlineplattformen der Unis haben das gemeinsame Ziel das Lernen sozialer zu machen. Wenn auch den sozialen Netzwerken nicht unbedingt der Zusammenhang mit der Universitätslehre nachgesagt wird, so kommt kaum noch ein Studiengang ohne eine eigene Kommunikationsplattform aus. Es bilden sich fachbezogene Youtubekanäle und Facebookgruppen, die Wissen und Informationen kommunizieren und austauschen.

Viele Experten sprechen hier bereits von eine  informelle Lernprozess, Wissen und Kompetenzerwerb, der zwar von den Hochschulen angestoßen wurde, aber inzwischen von den Studenten selbst gestalten und getragen wird. Die Studenten wollen zeit- und ortunabhängig Lernen. Sie wollen beim Lernen mit ihren Kollegen kommunizieren und gemeinsam Inhalten bearbeiten. Die sozialen Netzwerke bieten ihnen dafür die ideale Grundlage.

Weiterlesen …

Juristen lernen mit Fallstudien

Case Studies sind in deutschen Hochschullandschaft deutlich weniger verbreitet als in den USA oder in England. Aus Beispielen lernen und diese Fälle auf zukünftige Fragestellung zu übertragen wird in Deutschland als Lernmethode vernachlässigt. Die Fachrichtungen der Rechtswissenschaft und der Wirtschaftswissenschaft versuchen das aber zu ändern. 

Immer häufiger werden Fallstudien aus der Gerichts- und Unternehmenswelt in den Hörsaal übertragen. Dabei werden an den Beispielen die Ursachen von bestimmen Problemsituationen aufgearbeitet. Im Gegensatz zu der abstrakten Wissensvermittlung gelingt es den Fallstudies besser die Studierenden an die Problemstellung heranzuführen. Ferner können an den Fallstudien bestimmte Problemlösungsstrategien nachvollzogen werden. Daraus lassen sich Strukturen ableiten und einüben, die den Studenten im Bereich der Problemlösungskompetenz deutlich besser vorbereiten.

Weiterlesen …

Methoden der Fachdidaktik Lehramtstudium

Studenten des Lehramtes haben immer mehr Möglichkeiten ihre Kompetenzen im Bereich der Methoden der Fachdidaktik zu erweitern. Es sind nicht nur die Didaktischen Kompetenzzentren, sondern die Universitäten selbst, die die Lehramtsstudenten in dieser Richtung fördern und unterstützen wollen.

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich hier videobasierte Analyse von Vorführungs- und Lehrstunden. Diese Analyseeinheiten tragen zur Reflexion des eigenen Verhaltens, aber auch der Überprüfung der Reaktion der Schüler. In Seminaren haben die Lehramtstudenten die Möglichkeit gemeinsam Strategien und Formen der Verbesserung der Fachdidaktik zu entwickeln. Neben den Lehrämtlern nutzen die Studienfächler Master of Education die erfolgreichen Methoden der Interaktions-, Kommunikations- und Urteilsbildungsprozesse. 

Weiterlesen …

Das erste Staatsexamen

Das erste Staatsexamen ist für die Jurastudenten eine große Herausforderung. Monatelang lernen sie für die schweren Klausuren. Zusätzlich zu den üblichen Tutorien und Arbeitsgruppenangeboten gibt es inzwischen auch praxisnahe Vorbereitsveranstaltungen aus dem Verfassungsrecht und Strafrecht. Diese Veranstaltungen präsentieren die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshof und der Oberlandesgerichte.

Aktuelle Fallentscheidungen werden mit den Examenskandidaten besprochen und diskutiert. Die Veranstaltungsleiter erstellen mit den Studenten alternative Lösungsskizzen und formulieren Argumentationswege. Dabei wird der klausurnahen Situation besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Nicht selten begegnen die teils prominenten Entscheidungen den Prüfligen in ihren Klausuren wieder.

Das Angebot richtet sich generell an alle Jurastudenten, wobei die Examensvorbereitung hier im Vordergrund steht. 

 

 

Weiterlesen …

Integrative StadtLand-Entwicklung in Wismar

In Deutschland gibt es inzwischen mehr 60 Fernhochschulen. Die meisten bieten Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung an. Es gibt aber auch andere interessanten Studiengänge, die per Fernstudium studiert werden können. Hier möchten wir Euch den Masterstudiengang Integrative StadtLand-Entwicklung an der WINGS-FERNhochschule aus Wismar vorstellen. 

Der Studiengang  Integrative StadtLand-Entwicklung verbindet Inhalte der Wirtschaft, Geographie und der Kommunikation zu einer idealen Ausbildung für zukünftigen Lokalmanager in Wirtschaft und Tourismus. Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs beträgt 5 Semester. Davon werden die meisten Seminare mit Hilfe des Internets und in Selbstlernphasen abgehalten. Begleitend finden im Verlauf eines Semestern 4 Präsenzveranstaltungen statt. 

Weiterlesen …

Studenten engagieren sich

In Deutschland leben, studieren und arbeiten vielen Menschen mit anderen ethnischen, religiösen und kulturellen Wurzeln. Sicher ist Deutschland generell ein sehr gastfreundliches Land, sonst würden und nicht so viele Menschen aus der ganzen Welt so gern besuchen oder auch dauerhaft mit uns zusammen leben wollen. Einige von Euch möchten aber vielleicht noch mehr dazu beitragen ein gutes Miteinander zu gestalten. 

Dabei können gerade Studenten ihr Engagement besonders interessant gestalten. Die meisten Universitäten und Hochschulen haben inzwischen Tandemprojekte, Praktika und offene Seminare im Angebot, um das Beisammensein  zwischen deutschen und ausländischen Studenten zu erleichtern. Besondere Aufmerksamkeit möchte wir aber auf die Übersetzungsangebote lenken. Viele interkulturelle Projekte suchen händeringend nach Übersetzern. Dabei sind es nicht nur exotische Sprachen, wie Suaheli, die nachgefragt werden, sondern vor allem Französisch, Russisch, Portugiesisch und Italienisch.

Weiterlesen …

Geschichte und wissenschaftliches Schreiben

Kaum ein anderes Fach lebt so sehr von der Textarbeit, wie die Geschichtswissenschaft. Im Durchschnitt schreiben Geschichtsstudenten doppelt so viele Hausarbeiten, wie ihre Kollegen im BWL-Studium. Im Bachelorstudium kommen die Studierenden an den Universitäten in Rheinland-Pfalz auf 72 Textseiten pro Semester.  Im Masterstudiengang Europäische Geschichte sind es sogar 102 Seiten je Semester.

Da im Geschichtsstudium das wissenschaftliche Schreiben einen sehr hohen Wert genießt, müssen die Geschichtsstudenten frühzeitig Schreibkompetenzen entwickeln. Hier sollte bereits in den ersten Semester vor allem die Fachsprache und die Arbeitsorganisation des Schreibens gelernt werden. 

Für ein gutes Gelingen der geschichtlichen Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Magisterarbeiten empfehlen wir Euch fachspezifische Schreibwerkstätten für Historiker, die an vielen Unis angeboten werden.

Weiterlesen …

Pädagogikforschung

Die Fachdisziplin der Pädagogik befindet sich seit mehreren Jahren im Wandel. Während noch vor Jahrzehnten die meisten Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterthesen praxisorientiert waren und die Forschungsobjekte auf Einzelfallbeschreibungen konzentriert waren, präsentiert sich die Pädagogik heute als wissenschaftlich- und forschungsorientiert.

Der Studienaufbau der Sozialen Arbeit, der Pädagogik und vieler erziehungs- und bildungsorientierter Fächer hat sich verändert. Das Bachelorstudium konzentriert sich auf die Vermittlung von Grundlagen. Die Masterstudiengänge wenden sich hingegen den reflektierenden Umgang mit Wissen und Forschung zu. Die Forschungsprojekte, die sich in Hausarbeiten und Masterarbeiten niederschlagen, haben heute eine breite empirische Grundlage und verzichten auf Einzelfallbeschreibung zu Gunsten von empirischen Daten.

Weiterlesen …

Blended Learning und die Sozialwissenschaft

Viele Studenten haben es mit den sehr theorielastigen Vorlesungen im Bereich der Methodenlehre der empirischen Sozialforschung zu tun.- Die Stunden ziehen sich endlos dahin und zum Schluss man Niemand was verstanden. Das Ergebnis dieser Pflichtveranstaltungen war eine extrem hohe Durchfallquote. Bereits Mitten im Semester haben viele Studenten diese Veranstaltungen kaum noch besucht und versuchten allein oder mit Lehrfilmen bei YouTube den benötigten Wissensstand zu erreichen. 

Bereits vor einigen Jahren begannen einige Universitäten und Institute die Methodenlehre der empirischen Sozialforschung in Form von Übungen anzubieten. Die Studenten konnten regelmäßig Übungseinheiten und Übungsaufgaben zu den Methoden lösen und in dieser Form aktiv mitarbeiten. Der nächste Schritt war die Einführung der Gruppenarbeiten und Projekte.

Aktuell führt der dritte Schritt einige progressive Institute noch weiter. Über eLearningportal, wie z.B. OLAT, öffnen sich die Vorlesungssälle für eTests und onlinebasierte Tutorien, bei denen die Studenten auch online Aufgaben lösen können und kleine Projekte durchführen. 

Weiterlesen …

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Jeder Student kennt es, wenn sich die Hausarbeiten einfach nicht von selbst schreiben. Ständig werden sie auf den nächsten Monat, die nächste Woche oder Morgen geschoben. Die Uni Kiel bieten da eine gute Strategie. Die Universitätsbibliothek öffnet bis 23 Uhr. Es wird dabei alles zum Thema: Gute Hausarbeiten, geboten. Die Bibliotheksleitung hat sich gemeinsam mit den Dozenten und Professoren der Kieler Uni über ein Dutzend Workshops, Vorträge und Kurse überlegt.

Besonders gut ist es, dass die Beratungen auf psychische Belastungen  und Stressfaktoren eingehen, die nach unseren Erfahrungen die meisten Studenten belasten.

 

Weiterlesen …

Studienabschlüsse und Prüfungen

Im Jahr 2015 wurde der erste Rekord bei den Studienabschlüssen und Prüfungen an Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland gebrochen. Es haben 481.588 Studierende ihre akademische Laufbahn erfolgreich abgeschlossen. Der größte Anteil entfällt auf die Bachelorabschlüsse, die mit knapp 250 000 immens hoch ausfallen. Davon etwa die Hälfte machten die Masterprüflinge aus. Sie waren mit fast 115 000 Absolventen vertreten. 

Deutlich geringer als in den Vorjahren fiel die Anzahl der Lehramtabsolventen aus. Anders als in den Vorjahren lag ihre Zahl bei unter 50 000. Stattdessen konnten deutlich mehr Promotionen abgeschlossen werden. Hier wurde die 30 000 Marke nur sehr knapp verfehlt. 

Eine besonders gute Nachricht im Zusammenhang mit den Prüfungen ist die Tatsachen, dass die Quote der nicht bestandenen Prüfungen weit unter 1% liegt und die meisten Prüfungen mit einer Gesamtnote besser als 2,5 bestanden worden sind.

Weiterlesen …

Bachelor Ghostwriting

Die deutsche Hochschullandschaft hat sich seit 1999 und dem Anfang des sgn. Bolognaprozesses auf den Studienaufbau des Bachelor- und Mastertudiums eingestellt. Der Prozess verlief aber nicht gleichmäßig. Anfangs war das Angebot an Bachelorstudiengängen deutlich größer. Es gab rund 1000 Bachelorstudiengänge zu 500 Masterstudiengängen. Folgerichtig gag es nur für Hälfte der Bachelorabsolventen einen Anschlussplatz für einen Master.

Inzwischen hat sich die Situation grundlegend verändert. Das Angebot an Masterstudiengängen weitet sich zunehmend aus. Die Lücke bei den Anschlussplätze gilt seit drei Jahren als geschlossen. Die Anzahl der Bachelorstudiengänge gleich inzwischen dem Masterstudiumangebot. Mit rund 8 400 Studiengängen im Bachelor- und Master, weisen die deutschen Hochschulen mit fast 17 000 Studiengängen die größte Vielfalt der Hochschulbildung auf der Welt auf.

Weiterlesen …

Universitätsbibliothek Ghostwriter

Ohne den Service einer Bibliothek kann keine Wissenschaft auskommen. Wissenschaftliche Arbeiten, wie Seminararbeiten, Masterarbeiten und Bachelorarbeiten brauchen ein solides wissenschaftliches Fundament. Die Ansicht, dass heute alle Quellen im Internet verführbar sind ist sehr weit verfehlt. Zwar werden gerade neue Publikationen teilweise bei Google Books bereitgestellt, jedoch als Ausschnitt und in einem beschränkten Umfang. Artikel und Publikationen, werden fast ausschließlich gegen Beträge von bis zu 75 Euro vertrieben. Der Einkauf von zwei - drei Fachartikeln steht in keiner Relation zum Aufwand eines Bibliotheksbesuches.

Um den Studenten und Wissenschaftlern die Arbeit zu erleichtern haben einige Ubiversitäts- und Landesbibliotheken, besondere Öffnungszeiten festgelegt. Die Bayrische Staatsbibliothek in der Nähe des Odeonplatzes in München hat einige Lesesälle rund um die Uhr geöffnet. Die Universitätsbibliothek in Freiburg am Platz der Universität macht allen Besitzern der UniCard ihre Tore 24 Stunden am Tag auf. Gewöhnliche Nutzer müssen die Bibliothek um 20.00 Uhr verlassen.

Weiterlesen …

Volkswirtschaftstudium (VWL) in der Kritik

Der Status der Volkswirtschaftslehre in Deutschland ist einzigartig, da es kaum vergleichende Forschungsansätze im Ausland gibt. Diese besondere Stellung kommt, aus dem Studium der Nationalökonomie, das seit dem 19. Jahrhundert für Aufsehen in Europa und den USA gesorgt hat. Die Nationalökonomen Eucken, Hayek und Keynes haben die Lehre von der Ökonomie auf Staatsebene zu ihrer Bedeutung verholfen.

Heute ist von den alten Glanzzeiten wenig übrig. Das Studienfach der Volkswirtschaftslehre wird von den Studenten und den Medien immer lauter kritisiert. In Hausarbeiten und Examensarbeiten werden stets die selben Fragestellungen der Zinspolitik und Handelspolitik behandelt. Während interessante Forschungsgebiete der Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaftspolitik und der Beschäftigungspolitik an Bedeutung verlieren. 

Weiterlesen …

Medienwissenschaften studieren

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in das Studium der Medienwissenschaft der beliebteste Studiengang an den deutschen Hochschulen. Mehr als 10 000 Studierende bewerben sich jährlich für einen Studienplatz für Medienwissenschaft an der Universität oder Fachhochschule.

 Das Studienfach hat sich aber im Verlauf der letzten Jahre stark verändert, was vielen Bewerbern weniger gefallen dürfte. Die an der Praxis orientierten Forschungen der TV- und Internetsphäre gehen deutlich zurück. Medientheoretische Forschungsfragen werden in den Medienwissenschaften immer wichtiger. Das Studienfach möchte sich vom Image des TV-Produzenten und "Kabelträger" emanzipieren. Klassische Formen der Dramaturgie, der Geschichte und Literatur kommen in den Studienplan der meisten medienwissenschaftlichen Institute.

Weiterlesen …

Sprachkenntnisse in der Politikwissenschaft

Die Politikwissenschaft internationalisiert sich nach dem Urteil der Bildungsexperten am schnellsten von allen Studienfächern in Deutschland. Die führenden politikwissenschaftlichen Institute haben sich eng mit den Forschungsbereichen in den Vereinigten Staaten vernetzt. Daraus folgt, dass sich Anwendung der englischen Sprache stark ausgedehnt hat. Die Lesefähigkeit englischer Fachpublikationen gehört zu den Voraussetzungen des Politikstudiums. Englischsprachige Abstracts, Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterthesen und Dissertationen werden im Studium der Politikwissenschaft immer häufiger erwartet.

Einhergehend mit der sprachlichen Verzahnung der Forschungsstandorte ist die methodische Angleichung der Forschungsprojekte der Politologie. Hierbei stehen Methoden, wie die Vetospielertheorie oder sie Spieltheorie, zur Diskussion. Diese in den USA weit verbreiteten Methoden werden von einigen deutschen Forschern kritisiert, da sie bewerte Untersuchungsdesignformen, wie den klassischen Vergleich, verdrängen und marginalisieren.

Weiterlesen …

Juristenschwemme

Die Rechtswissenschaftlichen Institute an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Verwaltungshochschulen verzeichnen seit Jahrzehnten eine Anzahl von Studierenden zwischen 95 000 - 109 000. Damit kann eine Konstanz festgestellt werden. Damit ist die häufig befürchtete Juristenschwemme an den Studierendenzahlen nicht abzulesen. Der Arbeitsmarkt signalisiert aber eine gänzlich andere Situation, da hier eine sinkende Nachfrage nach Juristen verzeichnet wird.

In den zurückliegenden Jahren blieb der Anteil der Juristen, die ihr Staatsexamen mit einem Prädikat abgeschlossen haben, bei konstanten 10-15 %. Diese Gruppe von Absolventen hat sich im Staatsdienst und in internationalen Kanzleien  gut integrieren können. Jenseits dieser Leistung sind viele Juristen selbstständig tätig und müssen dem jährlich wachsenden Wettbewerbsdruck standhalten. 

Weiterlesen …

Staatsrecht Hausarbeit

Die Verfahren und Methoden des Öffentlichen Rechts werden in Seminaren für Staatsrecht und Staatsorganisationsrecht aus Gründen des Zeitmangels und der ungenügenden didaktischen Fähigkeit vernachlässigt. Nicht selten müssen die Dozenten die komplexen Inhalte des Staatsrechts sehr schnell abhandeln. Dabei bleibt keine Zeit die Methodik der Lösungskizzen oder auch der Hausarbeiten zu vermitteln. Der häufige Fall der Verfassungsbeschwerde, wird zwar an den meisten rechtswissenschaftlichen Instituten in Einführungsvorlesungen  inhaltlich behandelt, aber nicht entsprechend der Logik der Zulässigkeitsprüfung, Begründetheit und der Ergebnisprüfung aufgeschlüsselt.

Dieser Zeitmangel rächt sich leider im Verlauf des Jurastudiums, da viele Studenten anschließen auf eklatante Probleme bei der Erstellung von Lösungskizzen und Hausarbeiten im Staatsrecht haben. Gleichzeitig sind aber viele angehende Juristen gerade an diesen spannenden Fragen des Staatsorganisationsrechts besonders interessiert. Viele Studenten geben gerade dieses Interesse als Grund ihrer Studienwahl an.

Weiterlesen …

Deutlich weniger Geisteswissenschaftler

Im Jahr 2011 ist mit knapp 90 000 Studenten der Geisteswissenschaften ein vorläufiger Höhepunkt erreicht worden. Seit diesem Studentenrekord ist die Zahl auf 57 000 Studenten gesunken. Besonders auffällig sind die sinkenden Zahlen in den Fachbereichen Geschichte und Germanistik. Hier gab es in den Vorjahren gerade viele Studenten des Lehramtes.

Das Lehramt hat unter den Studienanfängern deutlich an Attraktivität verloren. Das spiegelt sich auch in den mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern wieder, wo die Zahlen ebenfalls gesunken sind. 

Deutlich beliebter sind gerade in den letzten Jahren die Fachbereiche der Gesundheitsmedizin und des Sozialwesens. Besondere Beachtung sollte hierbei der Sozialen Arbeit und dem Pflegemanagement gelten. Die Studentenzahlen haben sich gerade bei der Sozialen Arbeit mehr als verdoppelt. 

 

 

Weiterlesen …

Studienanfänger in den Rechtswissenschaften und Wirtschaftsrecht in Deutschland

Jährlich verlassen knapp 15 000 Juraabsolventen die deutschen Universitäten. Bei den Studienanfängern sind die Rechtswissenschaften und darunter gerade das Wirtschaftsrecht besonders beliebt.

Der klassische Aufbau des Studiums besteht aus der Theorie und Geschichte des Rechts, dem Strafrecht, dem öffentlichen Recht und dem Privatrecht. Zum Privatrecht zählt z.B. das besonders beliebte Familienrecht und das Vertragsrecht. Wenn öffentliche Ämter oder die Beamtenlaufbahn angestrebt wird, werden Bereiche wie Verwaltungsrecht und Verfassungsrecht interessant.

Die Studienanfänger versprechen sich vom Jurastudium gute Karierreaussichten in der Wirtschaft oder auch den Weg der hohen Beamtenebene. Viele von ihnen übersehen, dass prominente Kanzleien oder auch Richterstühle nur einem kleinem Kreis von sehr überdurchschnittlichen Juristen vorbehalten bleiben.

Nicht selten bleibt auch unbeachtet, dass die durchschnittliche Ausbildungszeit in den Rechtswissenschaften mit sieben Jahren besonders lang ist. Nach dem Regelstudium und dem ersten Staatsexamen folgen das Rechtsreferendariat und das zweite Staatsexamen. 

Weiterlesen …

Studentenzahlen an deutschen Universitäten steigen

Seit dem Jahr 2008 steigt die Zahl der Studenten deutscher Hochschulen jährlich an. Aktuell sind etwa 2,8 Millionen Personen an Universitäten, Fachhochschulen und sonstigen Hochschulen eingeschrieben. Besonders erfreulich ist die Steigerung der Studentenzahlen unter ausländischen Mitbürgern. Aktuell bilden sich knapp 430 000 junge Menschen aus den Eu-Mitgliedsstaaten aber auch anderen Ländern in Deutschland. 

Unter den Bundesländern führt Nordrhein-Westfalen unter den Bildungsstandorten mit den zwei größten Universitäten in Münster und Essen an. Besonders beliebt unter Studenten ist auch Bayern, hier zieht es die Studenten vorzugsweise nach München, Augsburg und Regensburg. Das Schlusslicht der deutschen Hochschullandschaft ist Saarland mit nur knapp 30 000 Studenten. 

Weiterlesen …

Online studieren, geht nicht?

Als Ghostwriter im Bereich Jura und Rechtswissenschaften stellen wir fest, dass das Jurastudium stark überlaufen ist und eindeutig zu den Massenstudiengängen an deutschen Universitäten zählt. Die überfüllten Lehrräume, überforderte Dozenten und Professoren verbessern die Lerneffekte nicht. Juristische Hausarbeiten und Lösungsskizzen bleiben monatelang unkorrigiert liegen, weil das Lehrpersonal keine Zeit dafür hat. Die Vorlesungen der Rechtswissenschaften werden nicht selten vor mehreren Tausend Studenten gehalten. Der Lärmpegel und die Platznot ist häufig so groß, dass Studenten die Veranstaltung verlassen müssen.

Eine mögliche Verbesserung der Situation des Jurastudiums wäre in Verlagerung von Vorlesungen ins Internet. Hierfür bieten sich interne Kommunikationsprogramme wie das OLAT an. Die Studenten könnten per Account die Juravorlesungen zeit- und ortsunabhängig anschauen. 

Weiterlesen …

Vorlesung Forschungszentrum

Lehrveranstaltungen an Universitäten und Fachhochschulen ändern nur selten ihren Ablauf. Der Frontalunterricht ist gerade in den Geistes- und Sozialwissenschaften die häufigste Lehrmethode. Das erklärt sich einerseits aus der Geschichte des akademischen Lebens aber auch aus den ökonomischen Vorteilen, die sich aus diesem Unterrichtsstil ergeben. Durch den Vortrag eines Dozenten vor 1000 Studenten kann eine Lehreinheit sehr kostengünstig realisiert werden. Während kleine Arbeitsgruppen und Projekte mit hoher Beteiligung der Studenten teuer und aufwändig sind.

Seit inzwischen 30 Jahren versuchen Forschungszentren der Bundesländer zu einer Verbesserung der Unterrichtsqualität an den Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland zu sorgen. Sie messen und bewerten den aktuellen Wandel und die Qualität der Lehre in Deutschland. Dementsprechend haben sie wichtige und innovative Impulse für die Kooperation zwischen Hochschulen und Betrieben, sowie für den internationalen Austausch der Lehre und Forschung geleistet.   

Weiterlesen …

Medieneinsatz Ghostwriting

Der Einsatz von Medien an Universitäten und Fachschulen ist selbstverständlich. Es herrscht Einigkeit darüber, dass Software, Präsentationen, Texte und die Kommunikation zwischen den Studenten und den Dozenten erleichtert. Vorlesungen und Seminare werden durch die Medien interessant und transparent. 

Gleichzeitig nimmt die Kritik an der zunehmenden Medienflut an der Uni zu. Uns Ghostwriter erreichen häufig Kommentare und Aussagen, dass sich viele Studenten von den unterschiedlichen Medien von den Kernaussagen der Vorlesungen und Seminare abgelenkt fühlen. Die stetige teils sehr oberflächliche Kommunikation, die durch die Medien befördert wird, führt bei einigen Studenten dazu, dass sie weniger Zeit für ein ruhiges Durchdenken und Nachbearbeiten des Lernstoffes haben. 

Weiterlesen …

Digitale Seminarunterlagen adé

Ab Januar 2017 wird es nicht mehr möglich sein, wissenschaftliche Texte über eLernplattformen, wie z.B. OLAT, einzusehen. Bis dato haben die Hochschulen die Möglichkeit gehabt, gegen eine relativ niedrige Pauschale der Verwertungsgesellschaft zu zahlen, um so die Autorenrechte zu nutzen. Diese Möglichkeit gibt es nun nicht mehr, da die Verwertungsgesellschaft nun Beiträge je Einzeltext erheben will. Das würde die Kosten vervielfachen.

Die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Schleswig-Holstein, die für die Hochschulen verantwortlich sind, widersprechen diesem Rahmenvertrag. Sie sind sich einig, dass das Ziel der Steigerung des Lehrbuchabsatzes, das von der Verwertungsgesellschaft angestrebt wird, dadurch nicht erreicht wird. Die Studenten werden auf Soziale Netzwerke und andere Formen des Teilens ausweichen. 

Weiterlesen …

Zukunft der Vorlesungen

Das Hochschulgesetz in Schleswig-Holstein räumte den Hochschulen des Bundeslandes eine Frist ein, die im März 2017 endet. Bis dann muss die Anwesenheitspflicht für Vorlesungen fallen. Ausgeschlossen davon sind Sprachkurse und praktische Übungen. Außerdem wird es nur noch eine Prüfung je Modul geben dürfen.

 Viele Institute, hier z.B. die pädagogischen Institute, greifen zu einem Winkelzug. Sie haben vor Vorlesungen schlicht zu Übungen umzudefinieren. Generell geht es, da der genaue Wortlaut des Gesetzestextes folgende Ungewissheit beinhaltet: " (...)  Laborpraktika, Exkursionen, Sprachkursen und vergleichbaren Veranstaltungen. (...)" Unter die Kategorie der vergleichbaren Veranstaltungen werden also ab nächstes Semester auch die Vorlesungen fallen.

Die Institute sind nicht bereit ihre Studienverläufe zu überarbeiten. Sie haben in ihren Plänen Credit Points für die Teilnahme von Vorlesungen vorsehen und sind nicht bereit die Credit Points ohne Kontrolle der Anwesenheit zu vergeben. 

Weiterlesen …

Ghostwriting Bachelorarbeit

In den Universitätsbibliothek liegen aktuell mehrere Millionen Bachelorarbeiten. Die meisten werden niemals mehr aufgeschlagen und füllen nutzlos die Regalwände der UBs. Dabei steckt hinter jeder Bachelorarbeit die Mühe und Zeit eines Studenten. Die Bachelorthesis ist für jeden Studenten eine große Herausforderung im Rahmen des Bachelorstudiums. Was nur wenige Studenten wissen, ist die Tatsache, dass ihre Bachelorthesis ihr geistiger Eigentum ist und als ein großer Schatz behandelt werden sollte. Viel zu wertvoll um auf Ewig nur Staubfänger zu sein.

Wir raten Euch mehr aus Euren Bachelorarbeiten zu machen. Der Mehrgewinn kann bereits bei der Erstellung der Bachelorthesis verwirklicht werden, wenn im Rahmen der Arbeit eine praktische Problemlösung aus dem Betriebsalltag angegangen wird. Eure Arbeiten fließen dann in den Betrieb ein und finden eine praktische Anwendung. Ferner solltet ihr über die Veröffentlichung eurer BA als Buch oder Ebook nachdenken und so Einkommen generieren. 

Weiterlesen …

Ghostwriter

Das Wort Autor kommt im Lateinischen als Entsprechung eines Erschaffers bzw. Schöpfers vor. Im deutschen Gebrauch wird in dem Zusammenhang auf den juristischen Begriff des Urhebers verwiesen. Der Autor schreibt, illustriert und publiziert seine Gedanken und Erkenntnisse. Im Falle wissenschaftlicher Arbeiten bestehen diese Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Forschung.

Wissenschaftliche Autoren sind in der juristischen Auslegung, als Urheber ihrer Arbeiten, im semiöffentlichen und öffentlichen Raum mit ihren Arbeiten vertreten. Zu den semiöffentlichen Räumen zählen die Universität aber auch Fachhochschule oder auch Schule. Es handelt sich hierbei um wissenschaftliche Texte, die einem begrenzten Publikum bereitgestellt werden. Dazu zählt das Fachpublikum aus anderen Wissenschaftlern, Studenten oder auch Schülern. Der öffentliche Raum sind z.B. Zeitschriften und andere Medien, die der gesamten Öffentlichkeit offen stehen.

Weiterlesen …

Hausarbeiten im Masterstudium

Im Masterstudium sind die Kompetenzen im Bereich der wissenschaftlichen Arbeit besonders gefragt. Im Durchschnitt müssen Masterstudierende 3-4 Hausarbeiten im Verlauf ihres Studiums an der Fachhochschule oder der Universität schreiben. Die Hausarbeiten werden auch immer wichtiger. Das spiegelt sich nicht nur in der dafür vorgesehenen Leistungspunktezahl wieder, sondern in der Bedeutung der Note für das gesamte Ergebnis des Masterstudiums. Im Regelfall kann bei einer Hausarbeit als Leistungsnachweis von 5 CP ausgegangen werden.

Mehrheitlich werden im Magisterstudiengang Hausarbeiten im Umfang von 7 000 bis 10 000 Wörtern geschrieben. Diese Angaben entsprechen etwa 15-20 Textseiten, ausgehen von der Schriftgröße 12 in Times New Roman. Die Themenvergabe erfolgt bei Beginn des Seminars. In den meisten Fällen bekommt der Student die Möglichkeit im Seminar ein Referat zum Thema der Hausarbeit zu halten. Hierbei können Literaturhinweise und erste Themenschwerpunkte herausgearbeitet werden.

Weiterlesen …

Jura, Studium für schnelle Entscheider, Ghostwriter

In den letzten Wochen hat das Interesse der Studierenden an unseren Coachings für Rechtswissenschaften stark zugenommen. Der leitende Ghostwriter unseres Jurafachbereichs hat dafür eine interessante Erklärung. Bei dem Ghostwriter handelt es sich um einen sehr erfahrenen Rechtswissenschaftler, der die Studierenden sehr gut in ihres Stärken und Schwächen einschätzen kann.

Demnach stehen sich viele Jurastudenten selbst im Weg. Sie suchen häufig nach einer richtigen Antwort. Dabei verlieren sie in den Klausuren und Hausarbeiten wertvolle Zeit. In den Rechtswissenschaften werden aber keine subjektiven Wahrheiten gesucht, sondern objektive Möglichkeiten der Problemlösung. Der Student sollte lernen schnell die Problemlage und die Lösung des Falls zu finden. 

 

Weiterlesen …

Was ist wissenschaftliches Ghostwriting

Die Wissenschaft ist die Frage nach dem Warum. Warum ist das Meereswasser salzig? Warum steigt die durchschnittliche Temperatur auf der Erdoberfläche an? Die Wissenschaft und damit auch das akademische Ghostwriting gehen diesen und ähnlichen Fragen in Examensarbeiten und sonstigen wissenschaftlichen Texten nach. Zentral für den Erfolg eines wissenschaftlichen Vorhaben, z.B. der Klärung der Frage nach der ansteigenden Temperatur auf der Erde, sind die verfügbaren Daten und die Untersuchungsmethode.

Daten können heute durch die Möglichkeiten der statistischen Erfassung und der Kommunikation deutlich leichter gefunden und bereitgestellt werden. Eigene Experimente und Messungen bleiben den Naturwissenschaftlern vorbehalten. Die Methode dagegen hilft und unsere Forschungsfrage zu beantworten. Sie gibt uns vor, wie wir die Daten ordnen und deuten müssen, um ein Phänomen zu erklären. 

Weiterlesen …

Die besten Seminare

Jeder Student von der Uni oder der FH kennt dieses Gefühl, im Seminar zu sitzen und schon nach einer halben Studenten komplett abzuschalten und nur noch auf die Uhr zu schauen. Der Student ist in den meisten Fällen weder unaufmerksam noch uninteressiert. Nein ganz im Gegensatz. Viele Seminare sind nach unserer Erfahrung ganz schlecht gemacht. 

Faule Dozenten verstecken sich hinter endlosen Referaten, die sie den Studenten auferlegen, um sich selbst aus der Pflicht einer Seminarleitungsfunktion raus zu nehmen. Sie fürchten sich vor der Verantwortung oder haben schlicht nichts sachliches beizutragen. 

Dabei geht es auch ganz anderes. Es gibt immer wieder auch Beispiele von fantastischen Seminaren. Eine Klientin erzählte uns neulich,. dass sie schon Montag aufgeregt ist, da sie ihr Philosophieseminar am Mittwoch nicht erwarten kann. Der Philosophiedozent versteht es das Seminar sehr interessant zu gestalten, er diskutiert und leitet das gemeinsame Gespräch an. Ein Komplement unsererseits!  

Weiterlesen …

Erfahrungen mit einem Ghostwriter

Die Erfahrungen, die von den meisten Klienten mit ihren Ghostwritern gesammelt wurden, stehen im Zusammenhang mit der Dauer und Intensität des gemeinsamen Projektes. Das gilt auch für das wissenschaftliche Coaching, wo Ghostwriter und die Studenten sehr eng miteinander zusammenarbeiten. Viele der Erfahrungen sind sehr persönlich und speziell, da sie eine intensive und meist belastende Phase des Studiums kennzeichnen.

Es freut mich immer sehr, wenn ich unsere Klienten und Ghostwriter gemeinsam lachen sehe. Genau in solchen Momenten wird der Wert eines Coachings deutlich und sichtbar. Der Moment, wo der Stress und die Anspannung aus dem Studium von unseren Klienten weicht. Wenn die jungen Menschen gelernt haben, dass sie viel mehr im Studium verstehen, als sie gedacht haben und die wissenschaftliche Arbeit eigentlich nur ein Handwerk ist, wie jedes andere, dann haben wir unsere Arbeit gut gemacht.

Weiterlesen …

Die Bedeutung der Hausarbeiten im Studium

Das Erstellen von Hausarbeiten im Verlaufs des Studiums ist die wichtigste Übung für das Schreiben von umfangreicheren wissenschaftlichen Arbeiten, wie Bachelorarbeiten, Masterthesen und Examensarbeiten. Mit den Hausarbeiten wird in einem übersichtlichen Rahmen das Recherchieren von Literatur und Quellen geübt. Besonders wichtig ist es für die Studiumsanfänger, die häufig das erste Mal in Literaturkatalogen der Bibliotheken und Datenbanken recherchieren.

Diese Kompetenz sollte nicht unterschätzt werden, da sie eine der zentralen Fähigkeiten im Studium darstellt. Wo und wie finde ich die Daten und Angaben zu meinem Thema? Diese Frage ist fundamental für den Erfolg und Hergang einer wissenschaftlichen Arbeit und wird im Verlauf ihres Studiums wichtiger und umfangreicher werden. 

Weiterlesen …

Abschlussarbeit Coaching

Die wissenschaftliche Abschlussarbeit kann von einem Coaching durch erfahrene Ghostwriter sehr profitieren. Bedenken Sie, dass untere Ghostwriter in ihren Fächern sehr erfahren sind und im Durchschnitt etwa 300-400 Examensarbeiten geschrieben haben. Während eines Coachings können Sie aus diesen Erfahrungen viel lernen. 

Der erste Abschnitt eines wissenschaftlichen Coachings konzentriert sich auf die Elemente; Fragestellung, Gliederung und das Expose. Die Studenten lernen den "roten Faden" ihrer Arbeit zu erkennen und dem wissenschaftlich zu folgen, um nicht das Thema ihrer Arbeit zu verlassen.

Auf diese Phase folgt die gemeinsame Arbeit des Studenten und des akademischen Ghostwriters an der Texterstellung. Hier wird der Umfang mit der wissenschaftlichen Sprache und dem Schreibstil geübt. Im Zentrum steht hier die Verwendung der Fachtermini und der Satzbau von wissenschaftlichen Texten.

Die letzte Phase des wissenschaftlichen Coachings beschäftigt sich mit den Forschungsergebnissen der Abschlussarbeit. Die im Verlauf der Arbeit gewonnenen Ergebnisse werden in Bezug zu der Anfangs gestellten Forschungsfrage gestellt und beantwortet. 

Weiterlesen …

Seminar OLAT Uni

Die Anmeldung zu den Seminaren, Übungen und Vorlesungen wird zunehmend vollständig elektronisch und selbstständig von den Studenten an seiner Hochschule gemacht. Es ist wichtig zu wissen welches System von dem jeweiligen Universität und dem Institut verwendet wird. Einige Universitäten und Fachhochschulen haben keine einheitlichen Anmeldesysteme. An der Uni Kiel z.B. werden nur bestimmte Fachrichtungen über das System OLAT verwaltet.

Für die Anmeldung benötigt Ihr Eure Anmeldedaten. Dann schaut Ihr, ob es noch Plätze in den von Euch gewünschten Seminaren, Vorlesungen und Übungen gibt. Dann per Klick einfach anmelden. Die eigentlichen Vorteile von OLAT und Co. ergeben sich erst nach dieser Anmeldung, das sie auch als eLearnig-Plattformen arbeiten. Ihr könnt also alle Texte, Folien aber auch Video- und Audiobotschaften des Dozenten darüber beziehen. 

Weiterlesen …

Ghostwriter mündliche Prüfungung

Als akademische Ghostwriter bereiten wir unsere Klienten auf ihre anstehenden mündlichen Prüfungen vor. Viele der Studenten haben das Gefühl, dass der Lernstoff sie überfordert. Deshalb ist es wichtig gemeinsam mit dem Dozenten die Themen genau abzusprechen. Sind die Themen festgelegt sollten nicht mehr als vier Fachbücher je Thema verwendet werden.

Die Themen der mündlichen Prüfung werden auf jeweils 12 Karteikarten je Thema zusammengefasst. Davon sind 10 Karteikarten reine Fakten und Definitionen. Zwei Karteikarten sollten Kontroversen und  Konflikte sowie wissenschaftliche Diskussionen betreffen. Alle 12 Karteikarten müssen anschließend auswendig gelernt werden.

 

Nach dem Ablauf dieses Schemas ist das Bestehen einer mündlichen Prüfung zu 90% gewährleistet. Nach unserer Erfahrung haben all an unseren Kursen beteiligten Studenten ihre Prüfung bestanden.

Weiterlesen …

Stundenprotokoll Ghostwriter

Writeservice beobachtet eine Zunahme der Vielfalt bei den Prüfungsleistungen. Das Bestehen von Seminaren und Übungen nicht nicht mehr ausschließlich an Klausuren und Hausarbeiten gebunden. Der Anteil der Klausuren bei der Leistungspunktevergabe steigt zwar stetig an, wird aber immer häufiger durch die Anfertigung von Stundenprotokollen ergänzt. 

Ein Stundenprotokoll zeichnet sich dadurch aus, dass eine unbeteiligte Person in die Lage versetzt werden könnte, nachzuvollziehen, was im Seminar besprochen wurde. Dabei ist es wichtig chronologisch festzuhalten wie der Ablauf der Stunde war und im zweiten  Abschnitt die fachlichen Ergebnisse des Seminars zu rekapitulieren.

Weiterlesen …

Noten im Bachelor

Während die Credit Points den zeitlichen Aufwand für Vorlesungen, Seminare, Projekte und Übungen widerspiegeln, werden dieselben Veranstaltungen mit einer Klausur oder einer Hausarbeit nach erbrachter Leistung benotet. Immer häufiger sind in dem Zusammenhang auch mündliche Prüfungen im Masterstudium wieder aktuell geworden Die Noten reichen von 1 (sehr gut) bis 5 (nicht bestanden). 

Wenn Seminare mit einem hohen Wert an Credit Points ausgezeichnet werden, werden die dort vergebenen Noten ebenfalls höher bewertet. Wie Bewertung der Note steht im Verhältnis zu den Credit Points bei der Berechnung der Gesamtnote am Ende des Studiums.

Die Abschlussarbeit, Examensarbeit, Bachelorthesis und Masterthesis geht in einem Verhältnis von 30 - 50 Credit Points in die Gesamtnote des Studiums ein. Das entspricht einer Gewichtung von 1 - 2 Semestern. 

Weiterlesen …

Credit Points im Masterstudium

Für die Seminare, Übungen und Vorlesungen im Bachelorstudium und im Masterstudium werden Credit Points vergeben. Diese werden auch geläufig mit dem Begriff Leistungspunkte beschrieben. Credit Points gibt es nicht in Abhängigkeit zu bestimmten Noten sondern im Verhältnis zum zeitlichen Aufwand einer Übung, Vorlesung oder eines Seminars.

Die deutschen Universitäten und Fachhochschulen haben sich via der Hochschulrektorenkonferenz  darauf geeinigt, dass der Arbeitsaufwand von 20-30 Arbeitsstunden einem Credit Point entspricht. Da die einzelnen Veranstaltungen zu Modulen zusammengefasst werden, ergeben sich summierte Leistungspunkte für die einzelnen Module. Im Einzelfall können besonders aufwändige Module bis zu 15 Leistungspunkten entsprechen.

Im Durchschnitt sind die meisten Bachelorstudiengänge darauf ausgerichtet, dass Studenten je Semester etwa 30 Credit Points erlangen können. Ausgehend von sechs Semestern ergibt sich für die meisten Unis und Fachhochschulen eine Anzahl von 180 Credit Points im Bachelor. 

Weiterlesen …

Wissenschaftliche Fragestellung

Eine Fragestellung ist das Zentrum eines wissenschaftliches Textes. Es ist die Darstellung des Untersuchungsgegenstandes und sollte bereits begleitend zur Themenwahl entwickelt werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte hier der konkreten Wortwahl und der Spezifizierung der Untersuchung gewidmet werden. Eine sinnvolle Fragestellung wird im Folgenden am Beispiel einer Arbeit im Bereich der Wirtschaftsinformatik veranschaulicht.

Eine Bachelorarbeit soll sich mit der Sicherheit der Internetwährung Bitcoin befassen. Eine naheliegende Fragestellung könnte z.B. die Fragestellung "Sind Bitcoins sicher?" sein. Diese Fragestellung ist aber weder fachspezifisch noch konkret formuliert. Es bieten sich an das Thema Bitcoins vertiefender zu untersuchen. Nach einer eingehenden Beschäftigung mit diesem Thema  folgt eine geeignete Fragestellung zu diesem Thema: Macht der dezentrale Aufbau der Entstehung der Bitcoins das System anfälliger für Hackerangriffe?

Weiterlesen …

Hausarbeiten Betriebswirtschaft

Im Studienfach Betriebswirtschaft werden inzwischen deutlich weniger Hausarbeiten geschrieben. Das Bachelorstudium und viele berufsbegleitende Studiengänge prüft die Leistung der Studierenden häufig in Form von Klausuren und Tests. Für die Schreibfähigkeiten und die Einübung wissenschaftlicher Arbeiten wirkt sich diese Tendenz bei den Studierenden sehr nachteilig aus. 

Die Themen der Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterthesen des Betriebswirtschaftsstudiums werden zunehmend mathematisch und technisch gelagert, da die Studierenden keinen Zugang zu textbasierten Literaturquellen finden. Ebenfalls schwierig scheint hier der Umfang mit Formatierungsaufgaben und den Zitaten. Wenige Studenten lernen im Verlauf ihres Studiums den Wert und den Beitrag wissenschaftlicher Publikationen kennen. 

Als erfahrene Ghostwriter und wissenschaftliche Coaches empfehlen wir dem Fachbereich BWL ein baldiges Umdenken und mehr Initiativen im Bereich der Textarbeit.

 

Weiterlesen …

Wissenschaftler und Ghostwriter gesucht

Writeservice sucht die besten Absolventen für:

Ghostwriting Politikwissenschaft

Ghostwriting Geschichte

Ghostwriting Soziale Arbeit

Wir achten in unserem Ghostwriter-Team auf einen kollegialen Umgang mit Mitarbeitern und ein gutes Einfühlungsvermögen. Die Kandidaten für einen Ghostwriter Job bei Writeservice sollten viel Erfahrung mitbringen und die Fähigkeit besitzen besondere Lebenslagen und Herausforderungen unserer Klienten und ihrer wissenschaftlichen Projekte begleiten zu können.   

Weiterlesen …

Literaturquellen und Ressourcen Ghostwriting

Der Zugang zur Fachliteratur, den Datenbanken, Software, Archivbeständen und den aktuellsten Forschungsergebnissen ist für uns Ghostwriter und unsere Klienten sehr wichtig. Bereits vor Jahren begrüßten wir die Netzbewegung der Open Sources. Besonders wichtig in dem Zusammenhang sind die Forschungsergebnisse und Fachveröffentlichungen von Instituten und Universitäten. Die Universität Wien kann hier als besonders gutes Beispiel erwähnt werden. Die Universität veröffentlicht alle Dissertationen, die in ihrem Rahmen betreut wurden. Ebenso vorbildlich sind die politischen Stiftungen, die ihre Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Mangelhaft ist das Ergebnis bei den Fachzeitschriften. Internationale Fachzeitschriften verlangen Beträge von bis zu 50 Dollar für einzelne Artikel. Damit ist bereits für viele Studenten ein Ausschlusskriterium geschaffen worden.

Bezüglich der Open Sources bei der Software ist die Entwicklung uneinheitlich. Es gibt häufig kostenlose Textsoftware mit beschränkter Funktion oder zeitlich begrenzter Nutzung. Bei einem dauerhaften Einsatz werden Gebühren von mehreren Hundert Euro fällig. Bei einigen Herstellern, z.B. Microsoft, werden Studenten Preisnachlässe gewährt. 

Der Berliner Senat setzt sich inzwischen aktiv dafür ein, dass Forschungsergebnisse, die mit öffentlichen Gelder gefördert wurden, auch der Öffentlichkeit zum Download bereitgestellt werden. Das ist ein sehr sinnvoller Vorschlag.   

Weiterlesen …

Europäische Ethnologie / Volkskunde

Ehemals war die Volkskunde wegen ihrer skandalösen Vergangenheit lange sehr unbeliebt gewesen. Ethnologie galt als ein Ergänzungsfach ohne viele Entwicklungsmöglichkeiten. Seit die Europäische Union den Fokus auf regionale und lokale gelegt hat, rücken kulturelle  und ethnische Minderheiten in die Öffentlichkeit.

Die Ethnologie ist als Wissenschaft bestens darauf vorbereitet die heutigen Anforderungen zu erfüllen. Die Wissenschaft verbindet historische, psychologische und anthropologische Richtungen, um menschliche Handlungen im lokalen Umfeld einzufangen, analysieren und erforschen zu können. Vor diesem Hintergrund ist der aktuelle Erfolg des Studiengangs in Deutschland zu sehen. Die Studierendenzahlenzahlen im Fach Europäische Ethnologie steigen jährlich um mehr als 10%.  

Weiterlesen …

Berufsbegleitende Lehrerausbildung

Aktuell streben mehr als 30% eines Abiturjahrgangs einen beruflichen Werdegang an, der ihnen die berufliche Stabilität des Beamtentums bieten kann. Daraus folgt, dass geregelte Arbeitszeiten, ein sicherer Arbeitsplatz, garantierte Altersbezüge und ein stabiles Einkommen wichtige berufliche Orientierungspunkte sein können. In dem Zusammenhang gewinnen berufsbegleitende Lehrerausbildungen an Zulauf.

Wer bereits im Berufsleben steht kann über einen Masterstudiengang entsprechende Kenntnisse erwerben, die der Beruf des Lehrers erfordert. Die meisten dieser Lehrerausbildungen führen Weiterbildungen in den naturwissenschaftlichen Fächern durch mit dem Schwerpunkt Mathematik. Zusätzlich können Weiterbildungen für das Lehramt an den berufsbildenden Schulen über diesen Weg angestrebt werden.

Weiterlesen …

Sportwissenschaft und Ghostwriting

Die Inhalte des Studienfaches Sportwissenschaft sind gerade in den beiden letzten Dekaden deutlich ausgeweitet worden. Das Studienfach war früher eine Vorbereitung für das Lehramt an Grundschulen, Hauptschulen Realschulen und Gymnasien gewesen oder  eine Möglichkeit später einer Trainertätigkeit nach zu gehen. 

Der Forschungsaspekt ist in der Sportwissenschaft aktuell besonders hervorzuheben. Die Sportmedizin und die Sportpsychologie werden immer wichtiger. Die Themen der Abschlussarbeiten in der Sportwissenschaft entwickeln sich zunehmend von rein pädagogischen Fragestellungen zu erweiterten systematischen Analysen von Fallbeispielen und Trainingseinheiten. Studenten der Sportwissenschaft werden verstärkt an medizinische und technische Fragestellungen des Leistungssport herangeführt.

Weiterlesen …

Ghostwriting Geschichtswissenschaft

Die aktuelle Geschichtswissenschaft steht heute im Fokus eines rasanten Wandels. Wie bei kaum einer Studienrichtung hat sich hier die Palette der Fragestellungen und der Forschungsmethoden derart erweitert. Während in der Vergangenheit vor allem die Quellenanalyse von Schriftstücken und Urkunden betrieben wurde, greift die Geschichtswissenschaft bei den Themen und Forschungen der Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Magisterarbeiten immer häufiger auf moderne technische Mittel zurück. Als Ghostwriter im Bereich Geschichtswissenschaft haben wir es immer häufiger mit DNA-Analysen und der C14-Methode zu tun. Damit bewegt sich die Geschichtswissenschaft in ihrer Methodik zunehmend aus dem Archivstudium hin in den Bereich der Naturwissenschaften.

Studenten sollten sich des methodischen Wandels bewusst sein. Fragestellungen der vergangenen Hungersnöte z.B. werden heute nicht allein durch Schriftzeugnisse belegt, sondern durch naturwissenschaftliche Messergebnisse untermauert. Daraus ergeben sich für die anschließende kritische Analyse in den wissenschaftlichen Texten der historischen Wissenschaft neue und spannende Perspektiven.

Weiterlesen …

Unterstützung Masterarbeit

Erfahrene Ghostwriter bieten ihre praktischen und theoretischen Kompetenzen als Unterstützung für die Masterthesis an. Die erste Hürde besteht aus der Formulierung des Themas und der Fragestellung. Unsere Erfahrung zeigt uns, das die besten Themen knapp und klar formuliert werden können. Es ist wichtig stets im Kopf zu behalten, dass eine Magisterarbeit eine eigene Forschungsarbeit ist. Wissenschaftliche Forschung ist sowohl Analyse als auch Problemlösung  einer bestimmten Fragestellung.

Die Fragestellung sollte im fachlichen Kontext relevant sein. Hier ist es daher sehr wichtig das Thema gemeinsam mit dem Betreuer zu entwickeln und im Vorfeld zu diskutieren. Häufig ergeben sich sehr gute Themen für Magisterarbeiten aus den laufenden Forschungsprojekten des Professors. Hier ein Beispiel aus unseren Ghostwriting Alltag. Das Institut für Angewandte Medienwissenschaft  betreibt mit der lokalen Verwaltung ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Verbesserung der onlinebasierten Öffentlichkeitsarbeit. Eine in das Projekt eingebundene Studentin entscheidet gemeinsam mit ihrem Betreuer ihre Masterthesis auf das Problem der fehlenden Information und Abwicklung von amtlichen Beglaubigungen in den Bürgerämtern zu konzentrieren. Im Rahmen der Magisterarbeit in Medienwissenschaft entwarf die Klientin einen integrierten und nutzerfreundlichen Onlineauftritt für den Bereich amtliche Beglaubigungen.   

Weiterlesen …

Suche Ghostwriter

Die Entscheidung einen akademischen Ghostwriter zu engagieren ist niemals leicht. Häufig dauert es mehrere Jahre oder Semester bis Studenten ihre Problemfelder erkennen und beschließen sich extern helfen zu lassen. Dieser Prozess verläuft nicht gradlinig. Wir empfehlen Euch aber eher frühzeitig einzuschreiten, um etwaige Wissenslücken schnell beheben zu können. Es ist schade erst kurz vor der Bachelorarbeit festzustellen, dass eklatante Probleme mit dem wissenschaftlichen Arbeiten bestehen.

Das Internet, das heute die häufigste Form des Kontaktes zwischen dem Klienten und den Ghostwritern ist, scheint besonders beliebt an den deutschen Unis und Fachhochschulen. Es ist aber nur bedingt die beste Lösung. Ghostwriting braucht viel Vertrauen und Erfahrung bei den Experten. Es ist daher auch gut mit Freunden über ihre Erfahrungen mit dem Ghostwriting zu sprechen und sich Empfehlungen zu holen.

 

Weiterlesen …

Ghostwriter Politikwissenschaft

Das Studienfach der Politikwissenschaft gehört zu den wichtigsten aus dem Bereich der Sozialwissenschaften. Anders als z.B. die Soziale Arbeit oder auch Soziologie bietet ein Abschluß der Politologie gute Chancen für einen Job in wichtigen Institutionen und Behörden. Die Jobaussichten sind aktuell besonders gut. Das hängt auch mit den wichtigen Kompetenzen zusammen die ein Studium der Politikwissenschaft vermittelt.

Politologen lernen strukturiert und zielorientiert zu denken. Im Verlauf des Studiums erwerben sie die Fähigkeiten sachlich zu argumentieren und komplizierte Zusammenhänge systematisch zu veranschaulichen. Die analytischen Methoden der Politikwissenschaft ermöglichen es kritisch und reflexiv auf Situationen und Ereignisse zu reagieren. Eine hochwertige Kompetenz ergibt sich aus der Tiefe der Auseinandersetzungen mit der Theoriegeschichte, die Gegensand des Studiums ist. Hier lernen die Studenten theoretische Zusammenhänge auf praktische Handlungen der Politik zu übertragen.

Weiterlesen …

Ghostwriting Betriebswirtschaft

Das Studienfach Betriebswirtschaft (BWL) ist mit weit über 220 000 Studenten an den deutschen Unis und Fachhochschulen das beliebteste Studienziel. Die meisten Studenten erhoffen sich nach diesem Studium besonders gute und finanziell imposante Arbeitsplatzaussichten. Seltener gehen sie dabei ihren Interessen und Neigungen nach. Die Folge dieses Gegensatzes ist, dass viele BWLer die Lehrinhalte nicht erforschen und hinterfragen wollen, sondern nur für die nächste Klausur auswendig lernen.

Bei den Hausarbeiten unserer Klienten aus der Betriebswirtschaftslehre bemühen sich daher unsere Ghostwriter mehr Interesse und Spaß an der Forschung in diesem so lebendigen und interessanten Bereich zu wecken. Besonders wichtig wird es bei der Themenwahl und der Erstellung der Bachelorarbeit und der Masterthesis.  Gemeinsam mit den Studenten suchen die Experte nach packenden Themen mit viel Praxisbezug, die studienmüde BWLer zu begeisterten Forschern und Wissenschaftlern machen.

Weiterlesen …

Ghostwriting und wissenschaftliche Hausarbeiten

Wissenschaftliche Hausarbeiten, auch Seminararbeiten genannt, stehen in einem Sach- und Fachzusammenhang mit dem im Vorfeld absolvierten Fachseminar. Die Fachseminare werden nach Themenabschnitten unterteilt. In der Regel steht ein Thema des Seminars für eine wöchentliche Veranstaltung. Es Beispiel kann z.B. in einem Seminar zur Bevölkerungsgeographie das Thema Mobilität oder auch Migration sein.   

Im Verlauf der meisten Seminare werden zu den wöchentlichen Veranstaltungen Referate gehalten. Die Referate bieten den Studenten die Möglichkeit das vorgegebene Thema den Kursteilnehmern vorzustellen und das Thema bereits zu strukturieren. Diese Strukturierung bietet einen guten Einstieg in das Schreiben der Hausarbeit. Die Mehrheit der Hausarbeiten an den Universitäten und Fachhochschulen wird im Anschluss an die Fachseminare in den Semesterferien fertiggestellt.  

Weiterlesen …

Ghostwriting machen

Ghostwriter werden ist im Gegensatz zu vielen anderen Berufen weniger strukturiert und geordnet. Ein akademischer Ghostwriter muss ein sehr guter Wissenschaftler sein. Besonders wichtig ist die perfekte Beherrschung der wissenschaftlichen Methoden seines Fachgebietes, in der Rechtswissenschaft wäre es z.B. die formallogische Subsumtionstechnik und in der Politikwissenschaft z.B. die  vergleichende Methode.  

Für den Berufsalltag eines akademischen Ghostwriters besonders wichtig ist eine sehr gute Selbstorganisation und Arbeitstechnik. Die Arbeitsaufträge, die der Autor übernimmt, haben zeitlich begrenzte Abgabetermine. Diese können gerade in Notfällen einige Tage betragen. Ein guter akademischer Ghostwriter ist in der Lage besonders gut mit Stress und Zeitdruck umzugehen. 

Die Diskretion eines Ghostwriters muss sein wichtigstes Credo sein.  

Weiterlesen …

Hausarbeit schreiben lassen

Es gehört sehr viel Vertrauen dazu sich von einem akademischen Ghostwriter eine Hausarbeit schreiben zu lassen. Der ausgewählte Experte sollte fachlich gut auf seine Arbeit vorbereitet sein.  Trotz aktueller Medienberichte sollten sich Studenten nicht täuschen lassen, dass z.B. ein Germanist eine gute Bachelorarbeit in den Geowissenschaften schreiben kann. Das ist definitiv nicht möglich. 

Unsere Erfahrung als Ghostwriter Agentur bei der mehrere Fachteams von Wissenschaftlern seit 12 Jahren tätig sind, hat uns mehrmals aufgezeigt, dass erfahrene Autoren zwar innerhalb ihres groben Fachbereichs z.B. Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Philologie auch Kenntnisse in Nachbardisziplinen haben können. Vollständige Disziplinwechsel sind hingegen mit einem hohen Risiko verbunden.

Weiterlesen …

Ghostwriting Kosten

In den letzten Tagen haben die Medien, wie Ntv, Süddeutsche Zeitung und der Münsteraner Anzeiger, einige Beiträge zum Thema Ghostwriting in den Rechtswissenschaften gebracht. Unsere Klienten haben uns als Ghostwriting Agentur auf den Wahrheitsgehalt dieser Berichte gefragt. 

Unsere Erfahrung sagt uns, dass das akademische Ghostwriting in den letzten Jahren gerade in dem Fachbereich Rechtswissenschaft rückläufig ist. Stattdessen haben aber die Aufgaben und die Anforderungen des Studiengangs Jura zugenommen. Die Unterstützungsformen, wie Lösungsskizze und Strukturschemata, sind wichtiger den je. Das Jurastudium, ist ähnlich wie Politikwissenschaft, Geographie und Soziologie, umstrukturiert und gestrafft worden.

Für eine geeignete Überstützung im Bereich Ghostwriting von Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Magisterarbeiten wird Fachkenntnis und viel didaktisches Können nachgefragt.   

Weiterlesen …

Facharbeit Ghostwriting

Eine Facharbeit entspricht den Richtlinien einer Hausarbeit und einer Seminararbeit. In vielen Ausbildungsberufen und Weiterbildungen werden zu bestimmten Gebieten Facharbeiten geschrieben. Facharbeiten sind in ihrem Umfang selten länger als 25 Seiten und behandeln eine konkrete Fragestellung.

Grundsätzlich besteht eine Facharbeit aus einer Einleitung, die die Fragestellung beinhaltet, einem Hauptteil der die Forschungsfrage untersucht und einem Schlussteil, der die Ergebnisse der Forschung diskutiert und in einen Gesamtzusammenhang stellt. 

Die Leistung einer guten Facharbeit liegt in einem korrekten Umgang mit den Quellen. Ferner muss eine Facharbeit die Thematik wissenschaftlich erfassen und einen gekonnten Umgang mit Fachtermini und den Theorien des Fachgebietes belegen.  

Weiterlesen …

Gliederung und Expose einer theoretischen Abschlussarbeit

Bei einer theoretischen Examensarbeit steht im Gegensatz zu einer praktischen oder empirischen Thesis, die Theorie im Vordergrund. Typischerweise werden theoretische Arbeiten in theoretischen Fächern geschrieben. Das gilt z.B. für Arbeiten in Philosophie, Politikwissenschaft oder Volkswirtschaftslehre.

Die Gliederung einer theoretischen Bachelorarbeit oder Magisterarbeit sollte gleich nach der Einleitung eine Einführung in die Theorien folgen, die im Fokus der wissenschaftlichen Arbeit stehen. Bei einer Seminararbeit oder Hausarbeiten kann sich der Autor auf eine Theorie als Untersuchungsgegenstand konzentrieren. Bei Bachelorarbeiten und Masterthesen muss die Einführung und die darauffolgende Auseinandersetzung mehrere Theorien umfassen. 

Weiterlesen …

Gliederung einer praktischen Examensarbeit

Die Bearbeitung praktischer Fragestellungen nehmen bei Seminararbeiten, Bachelorarbeiten und Magisterarbeiten deutlich zu. Häufig steht dies im Zusammenhang mit den sgn. dualen Studiengängen, die Studium und die Praxis in einem Betrieb miteinander verbinden. Typischerweise spielen hier die Betriebswirtschaft, Medienwissenschaft, Informatik und Ingenieurswissenschaft eine wichtige Rolle.

Der praktische Aspekt sollte stark in das Schreiben der Examensarbeit einfließen. Häufig handelt es sich um eine spezifische Problemstellung im Betrieb oder auch ein praktisches Projekt, dass von dem Studenten selbst durchgeführt wird. Die Gliederung sollte die konkreten Umstände der praktischen Herausforderung aufnehmen.

Neben den einzelnen Schritten mit denen das Problem gelöst werden sollte, gehören etwaige Risiken und Gegenvorschläge zum Inhalt einer praktischen wissenschaftlichen Arbeit. Der praktische Erfolg eines Projektes ist hierbei keine Bedingung. Wenn das Projekt mit erfolgreich abgeschlossen werden konnte, so sollte eine tiefgehende Analyse der Problemlage durchgeführt werden.

Weiterlesen …

Gliederung einer empirischen Masterarbeit

Die Gliederung einer Masterarbeit unterscheidet sich hinsichtlich der Charakters der Examensarbeit. Die Magisterarbeiten können eine empirische, praktische oder auch theoretische Analyse beinhalten. 

Bei empirischen Masterarbeiten steht die Sammlung, Auswertung und Analyse der Ergebnisse der Daten im Vordergrund. Diese Punkte müssen in die Gliederung einfließen. Es ist hier wichtig genau darzustellen, wie die Daten gewonnen wurden, z.B. Messung, Fragebogen oder auch Feldanalyse. Die jeweilige Methode sollte hier Eingang finden. Im nächsten Schritt folgt die Darstellung der Daten. Anschließend folgt die Zusammenstellung der Ergebnisse, die bereits die Zusammenhänge darstellt, um schließlich im letzten Schritt  diskutiert zu werden. Diese Diskussion ist für die Arbeit besonders wichtig und sollte mit einer kritischen Perspektive verbunden sein.

Weiterlesen …

Literaturarbeit Pro und Contra

Der Anteil der Literaturarbeiten unter den Bachelorarbeiten und Magisterarbeiten geht stark zurück. Viele Professoren und Dozenten wünschen von den Studenten den Einsatz empirischer Methoden. Wir als Experten beurteilen diese Entwicklung skeptisch, da Literaturarbeiten durchaus ihre Vorteile haben.

Im Gegensatz zu früher haben die Studenten von heute guten Zugang zu statistischen und sonstigen Daten aus unterschiedlichen Quellen und Datenbanken, damit greifen sie auf zuverlässiges und seriöses Datenmaterial zurück. Ferner bieten Literaturarbeiten gerade in den Wissenschaften, wie Politikwissenschaft, Philosophie, Medienwissenschaft und Literaturwissenschaft, die die vergleichende Methode verwenden, eine sehr gute Forschungsgrundlage.

 

Weiterlesen …

Ghostwriter Agentur

Eine Ghostwritingagentur betreibt eine geschäftliche Unternehmung, indem sie Ghostwriter an Klienten vermittelt. Geschäftsgegenstand sind Texte, die nach der Anfertigung durch einen Ghostwriter in den rechtlichen Besitz des Klienten übergehen. Die Texte werden damit zum Eigentum des Klienten, der über diese Texte, in unserem Fall sind es meistens Hausarbeit, Bachelorarbeiten und Magisterarbeiten, verfügen kann.

Die meisten Agenturen, die sich mit dem akademischen Ghostwriting beschäftigen, sind seriös und ausgesprochen zuverlässig. Die Meisten sind über mehrere Jahrzehnte in dem Bereich tätig und machen ihre Arbeit gut und gern.

In den letzten Monaten scheinen aber unlautere Firmen aus dem Ausland im deutschen Internet unter dem Suchwort Ghostwriting und Ghostwriting Agentur tätig zu sein. Also immer erst prüfen. Hier ein Artikel dazu:

 https://gwriters.de/achtung-ghostwriter-betrug

Weiterlesen …

Ghostwriting Expose

Das Expose ist ein sehr wichtiges Element jeder Hausarbeit und Examensarbeit. Ein gutes Expose soll als Grundlage für die weitere wissenschaftliche Arbeit dienen. In den meisten Fällen werden die Exposes mit dem betreuenden Dozenten oder Professor im Vorfeld des eigentlichen Schreibens besprochen.

Es ist wichtig, dass das Expose alle wichtigen Punkte der zukünftigen Thesis oder Hausarbeit beinhaltet. Beginnen solltet ihr mit einer Fragestellung, aus der sich Titel gut ableiten läßt. Was soll untersucht werden? Diese Frage ist zentral für die weitere Arbeit. Sie sollte im Rahmen des Exposes knapp und eindeutig formuliert werden.

Ist die Forschungsfrage erstmal aufgestellt, fallen de weiteren Punkte des Exposes, wie Gliederung und Literaturverzeichnis schon viel leichter.  

Weiterlesen …

Ghostwriting Examensarbeit

Der Begriff Examensarbeit bezeichnet alle Formen von Abschlußarbeiten. Darunter fallen also auch die Bachelorthesis und Masterthesis. Diese wissenschaftlichen Arbeiten werden so bezeichnet, weil sie im direkten Zusammenhang mit einer akademischen Prüfung stehen.

Eine besondere Form von Examensarbeiten sind die  Staatsexamensarbeiten, die im Zusammenhang mit einem Staatsexamen angefertigt werden. Gültigkeit haben hier auch Bezeichnungen Zulassungsarbeit oder Qualifizierungsarbeit. Staatsexamensarbeiten werden in den Bereichen des Jurastudiums und des Lehramtsstudiums geschrieben.

Weiterlesen …

Ghostwriting

Lasst Euch durch verwirrende Medienberichte zum Ghostwriting nicht täuschen. Es gibt nicht viele Unternehmen die akademisches Ghostwriting betreiben. Aktuell sind etwa 10 Agenturen in Deutschland aktiv. Ferner gibt es zwei wichtige Ghostwriterportale, wie das www.ghostwriterportal.com, mit jeweils 20-50 verifizierten Ghostwritern.

Von den 10 aktiven Ghostwritingagenturen sind zwei Agenturen besonders groß. Weitere 5 stellen das Mittelfeld der Branche mit 5-10 freien Mitarbeitern dar. In diese Gruppe fällt auch Writeservice und seine Kooperationspartner vom Göllner Ghostwriting und Helpmania.

Das Angebot der vielen Websites täuscht eine viel größere Anzahl an Ghostwritingagenturen vor. as kommt daher. weil einige Agenturen mehrere Domains betreiben. Leider gibt es auch unseriöse Mitbewerber, die ebenfalls viele Websites unter verschiedenen Namen führen. 

 

Weiterlesen …

Ghostwriter Hausarbeit

Bei den Hausarbeiten im Fach Erziehungswissenschaft ist die richtige Themenwahl von besonderer Bedeutung. Wie kaum ein anderes Fach ist diese akadeische Disziplin besonders breit aufgestellt. Die zwei wichtigsten Ansätze, d.h. Bildung und Erziehung bewegen sich thematisch oft an den Schnittpunkten zwischen Psychologie, Soziologie, Philosophie und Politikwissenschaft. 

Die Themen der Hausarbeiten im Bachelorstudium sind häufig sehr allgemein, z.B Inklusion etc.. Es ist wichtig sich bei diesen Themen sehr an die Fragestellung zu halten, die im Rahmen der Arbeit aufgestellt wurde. Sicher ist der gesamte Bereich dieses Themenfeldes interesant und spanend, aber genau hier liegt die grosse Gefahr am Thema vorbei zu schreiben.

Konzentriert Euch auf das Wesentliche und entscheidet Euch für konkrete und knappe Fragestellungen!

Weiterlesen …

Ghostwriting Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit, die auch als Bachelorthesis bezeichnet wird, schliesst die erste Stufe eines akademischen Werdegangs ab. Die Bachelorarbeit ist damit die erste Abschlussarbeit, die ein Student an der Uni anfertigt und verteidigt. Der Stres und die Aufregung sind daher relativ gross. Es herrscht viel Unsicherheit um den richtigen Umfang und die Themenwahl bei den Bachelorarbeiten. 

Unsere Erfahrungen als Ghostwriter bei Writeservice lassen uns einen Mittelwert der durchschnittlichen Seitenzahl von Bachelorarbeiten ermitteln. Wir setzen bevorzugt 48 Seiten als perfekte Umfangsangabe bei der Bachelorarbeit an. Diese Angabe versteht sich ohne Abbildungen, Tabellen, Inhaltsverzeichnis und Literaturverzeichnis. Es handelt sich um reine Textseiten.

Weiterlesen …

Ghostwriter Proposal

Ein Proposal bezeichnet einen Vorschlag für eine Hausarbeit, Bachelorarbeit, Magisterarbeit oder eine Dissertation. Es entspricht dem dem häufiger verwendeten Begriff des Exposes. Proposals sind im englischsprachigen Raum sehr verbreitet. Sie werden aber auch von Unis und sonstigen Hochschulen in Österreich und in der deutschsprachigen Schweiz nachgefragt. 

Vergleichbar mit einem Expose wird das Proposal vor dem Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit erstellt. Es beginnt mit der Bezeichnung des Themas und einer groben Inhaltsangabe. Wir empfehlen unseren Klienten im Rahmen des Proporsals den Inhalt der späteren Thesis zu gliedern. Das Gliedern des Inhalts führt zu einer Vertiefung und Strukturierung des Forschungsvorhabens, das vor der Erstellung einer Bachelorthesis, Masterthesis oder auch Doktorarbeit besonders sinnvoll ist.

Am Ende des Proposals findet sich eine kurze Übersicht der verwendeten Literatur, die anschließend ausgebaut werden sollte.

 

Weiterlesen …

Ghostwriting Bewerbungsanschreiben

Auch bei uns nehmen die Anfragen im Bereich Bewerbung in den letzten Monaten stark zu. Wir als Ghostwritngagentur Writeservice, können die Angaben des folgenden Artikels aus der Wirtschaftswoche bestätigen.  Die Nachfrage aus den naturwissenschaftlichen Berufsfelder ist auch bei uns überproportional.

http://www.wiwo.de/erfolg/jobsuche/bewerbung-vom-ghostwriter-aerzte-haben-keine-zeit-ingenieure-schreiben-nicht-gerne/13769552.html

Anders als viele Ingenieure haben unsere Ghostwriter mehr Erfahrung im Schreiben. Die geschriebenen Sätze sind flüssiger und interessanter, als die Versuche unserer Klienten. Natürlich gibt sich ein Bewerber ganz viel Mühe beim Formulieren. Aber genau deshalb brauchen viele Absolventen sehr Zeit für eine Bewerbung, die dann noch eher durchschnittlich ausfällt. Experten sind geübter in sicheren Formulierung und wissen, wie sie Eigenschaften, Erfahrungen und Kenntnisse vorteilhaft beschreiben können.

Weiterlesen …

Ghostwriting Hausarbeit

Nach der Umstellung des Studiums auf Bachelor und Master planten die Hochschulen die Menge der Hausarbeiten, die im Studium geschrieben werden sollten, zu reduzieren. In den ersten Jahren wurden tatsächlich mehr Klausuren angeboten, um die benötigten Credits zu erwerben. Aktuell beobachten wir aber einen gegenläufigen Prozess. Nach unserer Einschätzung ist die Anzahl der Hausarbeiten gerade in den Bachelorstudiengängen deutlich gestiegen. 

Die Gründe können an der generellen Zunahme der Seminare und Kurse liegen. Neben den Fachseminaren werden immer mehr Projekte, Werkstätten und Tutorien angeboten. Auch hier werden kurze wissenschaftliche Arbeiten geschrieben.

Ferner kann nicht ausgeschlossen werden, dass Dozenten statt der Konzeption einer Klausur lieber auf die alten Formen, der Erstellung von Hausarbeiten, setzten. Es kommt auch hin zu, dass die Seminararbeiten häufig Präsentationen und Referate ablösen.

Weiterlesen …

Ghostwriting Lehramt

Viele unserer Klienten studieren mit dem Ziel Lehramt. Mit wachsender Sorge beobachten wir die Probleme, die sich im Lehramtsstudium angehäuft haben. Die Jobchancen sind ausgesprochen gut und gerade mit Naturwissenschaften haben die angehenden Pädagogen keine Schwierigkeiten mit der Jobsuche. Hier liegt das Problem aber nicht. Es liegt auch nicht an den finanziellen Bedingungen des Lehrerberufes, die im Vergleich zu anderen Fächern mehr als gut sind. Das belegt der folgende Bericht:

 

http://www.spiegel.de/schulspiegel/lehrerstreik-so-viel-verdienen-angestellte-und-beamte-a-1022022.html

 

Es ist die fehlende Selbstorganisation die Lehramtsstudierenden und Referendaren im Weg steht. Sie haben im Studium selten den Spagat zwischen  Arbeitsalltag in der Schule und den eigenverantwortlichen Aufgaben jenseits des Schulgebäudes geübt. Korrekturen und Unterrichtsvorbereitungen werden nicht zeitnah gemacht, was den Stress steigen lässt und Qualität der Vorbereitungen mindert. Hier gibt es dringend Nachholbedarf.

 

Weiterlesen …

Ghostwriter Textverarbeitungssoftware

Neben der Entwicklung und Weiterentwicklung der lizenzierten Software von Microsoft entstanden im Zuge der Ausbreitung des Internets Textverarbeitungsprogramme, die ohne Lizenzgebühren, verwendet werden können. Eines der bekanntesten Textverarbeitungsprogramme, die als Open Source Software bezeichnet werden ist das Programm  OpenOffice. Der Vorgänger von OpenOffice wurde von der norddeutschen Softwareentwicklungsfirma StarDivision und der Bezeichnung StarOffice entwickelt. Bereits in den 1980er Jahren schrieb der damals noch minderjährige Gründer von StarDivision das Textverarbeitungsprogramm, das sich in den darauffolgenden Jahren weltweit über 25 millionenfach verkaufte. Ende der 1990er Jahre gab StarDivision den Quellcode des Programms zur privaten Nutzung im Internet frei. Etwa zeitgleich kaufte der amerikanische Softwareriese Sun Microsystems StarDivision auf. Sun Microsystems verband anschließend das StarOffice mit seinem hauseigenen Textverarbeitungsprogramm und schuf OpenOffice.

In den Funktionen unterscheidet sich OpenOffice nicht von den jeweiligen Wordversionen. Der Quellcode von OpenOffice wird meist zeitnah entsprechend der neusten Wordversion aktualisiert.

Weiterlesen …

Ghostwriting bei Bachelorthesis und Masterthesis Quellenkritik

Forschungspraxen der Rechtswissenschaften  zu vermitteln. 

Wissenschaftliche Forschung, die durch Bachelorthesen und Masterthesen stattfindet, bedarf einer Datengrundlage. Die Datengrundlage stellt die Basis der Problemdefinition dar, die erforscht wird. Dabei beobachtet unsere Ghostwritingagentur, dass viele Studenten mit der angebotenen Vielzahl von Daten, die in der Fachliteratur, aber auch im Internet verfügbar sind, nicht ausreichend kritisch umgehen

Ouellenkritik wird im Studium, mit Ausnahme der Geschichtswissenschaft, kaum vermittelt. Es ist aber wichtig die Glaubwürdigkeit von Angaben, die man in seiner wissenschaftlichen Arbeit verarbeitet, genau zu hinterfragen. Dabei spielen die Autorenschaft und die Aktualität der Daten eine zentrale Rolle.

Wir möchten hier ein aktuelles Beispiel anführen. Letzte Woche halfen wir einer Klientin im Fachbereich Demografie. Die Klientin beschäftigte sich mit Bevölkerungsprognosen. Ihre Quellen wiesen einen akuten Bevölkerungsrückgang in Deutschland aus. Wir hinterfragten diese Angaben und fanden heraus, dass diese Angaben auf angebliche Untersuchungen von Versicherungsgesellschaften aus dem Jahr 2010 zurück zu führen waren. Die Versicherungsgesellschaften haben gezielt de Entwicklung überzeichnet. Währenddessen hat es zwischen 2011-2016 gerade durch die Zuwanderung ein Plus in der Bevölkerungsentwicklung in Deutschland gegeben.  

Das Beispiel zeigt, wie wichtig ein kritischer Umgang mit Quellen ist.

Weiterlesen …

Ghostwriting Jura

Das Erstellen juristischer Lösungsskizzen und Hausarbeiten erfordert von unseren Ghostwritern und unseren Klienten eine besonders enge und fachspezifische Zusammenarbeit. Die Rechtswissenschaften sind im Gegensatz zu anderen Wissenschaften in ihrer Forschungsmethodik besonders eng definiert.

Die Praxis der juristischen Seminararbeiten und Lösungsskizzen konzentriert sich auf die Behandlung einzelner Fälle, die im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeit auslegt werden müssen. Diese Auslegungen werden innerhalb der für die Rechtswissenschaft geltenden Termini und Argumentationswege gelöst. Für die Studenten liegt die Schwierigkeit im Erkennen der Hauptprobleme und dem Finden des richtigen Lösungsverfahrens.

Unsere juristischen Ghostwriter arbeiten daran den Studenten treffsichere Erkennungskompetenzen und Forschungspraxen der Rechtswissenschaften  zu vermitteln. 

Weiterlesen …

Ghostwriter Hausarbeit

Die gängigste Angabe für den Umfang einer Hausarbeit ist die Angabe von Textseiten. Dazu zählen weder das Inhaltsverzeichnis, das Literaturverzeichnis noch das Deckblatt. Grundsätzlich werden in den Bachelorstudiengängen kleine Hausarbeiten von durchschnittlich 15 Seiten geschrieben. In textlastigen Fachbereichen Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft und Germanistik sind sie manchmal etwas länger. Während in Geographie die Länge einer kleinen Hausarbeit schon mal 8-10 Seiten betragen kann.

Eine herkömmliche Textseite wird in den Schriftarten New Times Roman und Arial geschrieben. Die Schriftgröße beträgt 12 und schaltet den Zeilenabstand auf 1,5. Die Unterschriften können etwas größer ausfallen, sollten die Schriftgröße 14 nicht überschreiten.

In seltenen Fällen geben Dozenten eine Zeichen- oder Wörterzahl als Umfang der Hausarbeit an. Hier können Zeichenangaben von 1500-1800 pro Textseite ein guter Richtwert an. Wichtig ist hierbei die Angabe, ob Leerzeichen mitgezählt werden. Bei den Wörterzahlen schwanken die Werte zwischen 240 – 260 Wörter pro Textseite einer wissenschaftlichen Arbeit.

Weiterlesen …

Magisterarbeit und die Forschungsmethodik

Gerade in den Sozialwissenschaften häufen sich seit einigen Jahren Magisterarbeiten bzw. Masterthesen, die sich der Forschungsmethode des Interviews zur Datengewinnung bedienen. Diese Forschungsmethode zählt zu den qualitativen Methoden und ist gerade in Sozialwissenschaften ausgesprochen beliebt.

Die Durchführung von Experteninterviews oder auch die Befragung von Betroffenen ist aber gerade organisatorisch mit einem hohen Aufwand verbunden. Professoren übersehen häufig, dass Studenten Schwierigkeiten haben die Interviewpartner an Termine und Absprachen zu binden.

Unzuverlässigkeit oder auch Ängste der Interviewpartner können dazu führen, dass Magisterarbeiten ganz aus der  Terminplanung fallen. Die Folge ist extremer Strass für den Studenten. Daher führt bitte Eure Interviews schon vor der Anmeldung Eurer Magisterarbeit. So könnt Ihr Euch viel Stress ersparen.

Weiterlesen …

Akademisches Ghostwriting

Im Wintersemester 2015/16 haben an den deutschen Hochschulen mehr denn je Studenten gelernt. Mit  2, 755 Millionen Studenten ist Deutschland eines der wichtigsten Hochschulorte in der Europäischen Union. Geographisch lassen sich die meisten jungen Akademiker im Bundesland Nordrhein-Westfalen nieder. Etwa 750 Tausend studieren im bevölkerungsreichsten Bundesland. Mit knapp über 350 Tausend liegt Bayern an zweiter Stelle.

Weit mehr als 10% aller Studierenden kommen aus dem Ausland. Im Jahr 2014 wurde erstmals die Marke von 300 000 erreicht. Weltweit liegt Deutschland an dritter Stelle als beliebtes Studienland.  Dieser Erfolg steht in Verbindung mit der Bologna-Reform, die die Studiengänge internationalen Standards angeglichen hat. Besonders beliebt sind in Deutschland die Masterstudiengänge in den Ingenieurswissenschaften. Hier schaffen über 90% der ausländischen Studierenden ihren Abschluss.

 

Weiterlesen …

Ghostwriting

Seit Jahren beobachten Ghostwriter, wie Studierende von ihren Dozenten und Professoren vernachlässigt und schlecht behandelt werden. Das akademische Personal ist häufig auf sich und die eigene Karriere konzentriert. Die Sprechstunden empfinden einige Dozenten als eine leidige Pflichtübung. Auf Emails von Studenten wird häufig erst Wochen später geantwortet. 

Das Problem kann nicht allein durch Geld gelöst werden. Die finanziellen Mittel sind in deutschen Hochschulsystem vorhanden. Seit dem Jahr 2010 wächst die Förderung der Forschung und Entwicklung überproportional an. Im Jahr 2013 lagen diese Ausgaben bei  80,2 Milliarden Euro. Pro Student bekommen die Unis je nach Bundesland zwischen 12 000 und 7 750 Euro jährlich.

Die Arbeitsbedingungen von Hochschuldozenten sind in Deutschland so komfortabel, wie in kaum einen anderen  Staat. In Deutschland betreut bei wissenschaftlicher Mitarbeiter durchschnittlich 12 Studenten. In den USA liegt dieser Betreuungsschlüssel bei 16. Die guten Bedingungen schlagen sich auch beim Gehalt nieder. Ein Berufsanfänger, der gerade die Arbeit an seiner Promotion beginnt, steigt mit 3.517,36 Euro brutto im Monat ein.

Weiterlesen …

Ghostwriting Preise

Heute hat uns eine sehr ungewöhnliche Nachricht erreicht. Ein Klient wurde von einer anderen Agentur sehr bitter enttäuscht und suche bei uns Hilfe. Es kommt aktuell verstärkt vor, dass sich Unternehmen im Internet als Ghostwriter ausgeben. Auf diesen Webseiten wird mit mit auffällig niedrigen Preisen für das Ghostwriting geworben.  Die Beträge sind auffällig krumm angegeben, z.B. 7,61 Euro. Diese seltsame Angabe geht darauf zurück, dass diese ausländischen Unternehmen ihre Geschäftstätigkeiten in Fremdwährungen abwickeln.

Leider konnte unserer Klient die Dienstleistung von diesem Unternehmen nicht erwirken. Nach der Zahlung von 87,36 Euro über die Kreditkarte hat sich das besagte Unternehmen nicht mehr gemeldet und reagierte auf keine Nachfrage.

Wir haben dem Klienten bei seinem Referat in letzter Minute helfen können. In Teamwork hat Christian (38), Ghostwriter Geographie mit dem Klienten zehn Folien für die Präsentation und ein Handout erstellt. Das Referat lief gestern ganz gut, was uns, writeservice, besonders gefreut hat! 

Weiterlesen …

Ghostwriter

Ein sehr guter Absolvent hat heute viele Möglichkeiten seine Vorstellungen und Träume zu erfüllen. Anders als noch vor 10 Jahren ist das Angebot an guten Stellen deutlich besser geworden. Viele haben bereits im Studium eine Vorstellung davon entwickelt, bei welchen Unternehmen sie arbeiten möchten.

Immer häufiger streben Absolventen eine selbstständige Tätigkeit oder auch ein bestimmtes politisches oder soziales Engagement an, das sie besonders erfüllt und freut. Freiberufliche Aufgaben werden auch mehr nachgefragt. Dazu zählt  das akademische Ghostwriting. Hier gibt es viele Möglichkeiten sich zu etablieren. Es ist aber wichtig darauf zu achten seriöse Partner zu gewinnen. Ghostwriterportale sind hier eine gute Möglichkeit, da außer der Gebühr keine Marketingkosten auf die Ghostwriter zukommen. Das Schreiben für Ghostwritingagenturen ist auch interessant, weil hier das Arbeit im Team besonders viel Spass und Erfahrungen mitbringt. 

 

Weiterlesen …

Ghostwriting Hausarbeit

Die Ghostwritingagentur Writeservice empfiehlt zum Schreiben von Hausarbeiten ein gutes Textverarbeitungsprogramm. Es gibt aktuell sehr viele verschiedene OpenSource-Möglichkeiten. Einige davon sind sich sinnvoll und helfen den Studenten, sowie der häufig knappen Kasse. Es bleibt aber zu betonen, dass wir als Profis, auf MS-Office Software setzen. Es hat sich in den letzten Jahren abermals erwiesen, dass Microsoft seine Software mit stabilen und gleichzeitig innovativen Merkmale ausstattet.

Die Funktionen des Textverarbeitungsprogramms Word werden von Version zur Version verbessert ohne ihre Grundfunktionen zu ändern. Besonders wichtig und für Eure Hausarbeiten unentbehrlich sich die Funktionen mit denen Ihr das Layout und die Formatierung Eurer Arbeit erledigt. Hier ist Word aktuell die beste Adresse. Mit der aktuellen Version Word 2016 hat sich MS selbst übertroffen.

Für uns Ghostwriter sind neben Format und Layout die Quellenverzeichnisse besonders wichtig. Wir führen eine eigene Datenbank mit Quellen, die wir eingekauft haben und auf die wir gemeinschaftlich beim Schreiben von Hausarbeiten zurückgreifen können. Diese Quellen sind bei uns im Wordquellenverzeichnis hinterlegt. So können wir gezielter die Fußnoten setzen und die Literaturverzeichnisse aufstellen.

Weiterlesen …

Akademisches Ghostwriting. Ghostwriter finden

 

Bevor Google und Co die ersten Anlaufpunkte für alle Informationen und Kontakte geworden sind, haben sich Ghostwriter auf den "Schwarzen Brettern" der Unis und in den großen Zeitungen profiliert. Der beste Weg zum Ghostwriter sowohl gestern als auch heute ist eine Empfehlung. In jedem Freundeskreis gibt es mehrere Menschen, die über den Arbeitsplatz, Verein, Verband oder auch im privaten Umfeld Erfahrungen mit Ghostwritern gemacht haben. Viele dieser Erfahrungen sind sehr wertvoll und sollten einen potenziellen Klienten auf die wichtigsten Dinge aufmerksam machen. 

Heute sind alle Dienstleistungen im Internet und werden über das Internet gefunden. Das gilt auch für Ghostwriter. Bis heute bieten sich auch einzelne Ghostwriter mit einer Website im Internet an. Einzelne Ghostwriter bieten einen sehr intensiven Service an und sollten bevorzugt gewählt werden.

Weiterlesen …

Ghostwriting. Entscheidungsfindung

Es ist nie leicht sich Unterstützung zu holen. Die meisten Studenten verbringen quellende Wochen und Monate vor ihrer wissenschaftlichen Arbeit bis sie zur Einsicht gelangen, dass es nicht vorwärts geht und sie vor einem leeren Blatt sitzen. In einem solchen Moment kann es sinnvoll sein über das Engagement eines Ghostwriters nachzudenken.

Der beste Weg aus einer Krise ist das Gespräch. Nichts hilft so gut, wie ein ehrliches Gespräch mit den Freunden und der Familie. Es kann auch sinnvoll sein seinen Dozenten anzusprechen und von den Problemen beim Schreiben der Hausarbeit, Bachelorarbeit oder auch der Magisterarbeit zu erzählen. Gute Dozenten werden Zeit und Geduld haben und sich mit den Problemen konkret auseinandersetzen. Praktische Übungen zum wissenschaftlichen Schreiben oder die Änderung des Themas können hier sehr hilfreich sein. 

Weiterlesen …

Ghostwriting und Soziale Medien

Ghostwriter sind und bleiben diskret.  Bei allen seriösen Ghostwritern werden Angaben zum Klienten durch eine Nummer, Auftragsnummer, ersetzt, die innerhalb des Betriebes benutzt wird. Damit wird gewährleistet, dass keine Rückschlüsse auf die Identität unserer Kunden erfolgen können.

Ghostwritingagenturen sind gleichzeitig auch Unternehmen und passen sich den aktuellen Kommunikationsmitteln an. Wir bei Writeservice haben uns entschieden Facebook als Kommunikations- und Informationskanal zu nutzen. Wir beraten und coachen in mehreren Studentengruppen zum Thema des wissenschaftlichen Arbeitens. 

Weiterlesen …

Ghostwriting Erfahrungen

Seit einigen Monaten melden sich bei uns Kunden die von anderen Anbietern schwer enttäuscht wurden. Natürlich kann es vorkommen, dass etwas in der Zusammenarbeit und der Betreuung durch Ghostwriter nicht funktioniert, aber in dieser Häufigkeit haben wir es im Verlauf unserer 12jährigen Tätigkeit nicht erlebt, dass Klienten in einer Notlage ausgenutzt wurden. Einer dieser Klienten hat sich entschieden damit ganz konkret an die Öffentlichkeit zu gehen:

 

http://www.gutefrage.net/frage/wer-sind-die-leute-von-ghostwritergesucht24

 

Wir finden es einen richtigen und mutigen Schritt von den Studenten, der Tomek genannt werden möchte. Es ist wichtig, dass bekannt wird, dass es im Internet eben auch Risiken gibt, die vermieden werden sollten. Bezahlt zu Eurer eigenen Sicherheit nichts wenn Ihr nicht wisst, um welches Unternehmen es sich handelt. Googelt diese Firmen, um Erfahrungen auszutauschen. Verlangt zuerst ein kostenloses Exposé oder eine Gliederung. Überweist kein Geld ohne Vorleistungen und  niemals Eure Kreditkartennummer rausgeben. Genau das wollen diese Firmen haben.

Weiterlesen …

Ghostwriting Hausarbeit und Anzahl der Literaturquellen

Die Angaben zur richtigen Anzahl der Literaturquellen für eine Hausarbeit schwanken stark. Gerade bei den ersten Hausarbeiten konzentrieren sich unsere Klienten auf bis zu fünf Quellen. Bei Hausarbeiten von bis zu 15 Seiten ist diese Anzahl zu gering. Bedenkt bitte, dass die Informationen in Euren Hausarbeiten den aktuellen Stand der Wissenschaft beinhalten sollten. Diese Standpunkte sind vielfältig und nicht selten kontrovers.

Um alle wichtigen Inforationen vorzustellen geben unsere Ghostwriter für Hausarbeiten einen Richtwert von etwa 10-15 Quellen bei einer Hausarbeit mit bis zu 15 Textseiten. 

Weiterlesen …

Ghostwriter Diplomarbeit

Aktuell sind fast alle Diplomstudiengänge in Deutschland ausgelaufen. Früher wurde zum Abschluss eines Diplomstudiengangs eine umfangreiche Diplomarbeit geschrieben. Lediglich in Österreich werden noch Diplomarbeiten verlangt. Dort bezeichnen sie studienbegleitende Projektarbeiten, die im Rahmen von Bachelor- und Masterstudiengängen absolviert werden. 

Das Auslaufen der Abschlussarbeit, Diplomarbeit, ist bedauerlich. Unsere Ghostwriting Erfahrungen zeigten, dass Diplomarbeiten gerade wegen ihres Umfangs von etwa 100 Textseiten sehr tiefgehende und interessante Forschungsaufgaben beinhalteten. 

Weiterlesen …

Ghostwriting

Writeservice wird kommende Woche ein Kurzinterview für den TV-Sender RTL Nord geben. Darin werden wir über den Alltag von akademischen Ghostwritern sprechen. Wir wollen aufklären und informieren, wie wir arbeiten. Es ist uns besonders wichtig und von den schwarzen Scharfen der Ghostwriting-Branche bewusst anzugrenzen und unsere Klienten vor der Überheblichkeit und Ignoranz einiger unlauter Anbieter zu warnen.  

Weiterlesen …

Ghostwriter. Keine Studenten. Medienberichte

Unsere Klienten sollten bei der Zusammenarbeit mit Studenten beim akademischen Ghostwriting sehr vorsichtig sein. 

Die Berichte idealisieren die Fähigkeiten, die Diskretion und die Zuverlässigkeit von Mitstudierenden: 

 

http://www.zeit.de/campus/2016-04/ghostwriter-pruefung-pruefungsordnung-rechtfertigung

 

 

Weiterlesen …

Ghostwriting Psychologie, Ghostwriting Erziehungswissenschaft. Writeservice und Goellner Ghostwriting in Kooperaion

 

Goellner Ghostwriting ist ein langjährig etablierter Anbieter mit Tätigkeitsschwerpunkt in den Fachbereichen Psychologie, Sozial-, Wirtschafts- und Erziehungswissenschaften unter Organisation von Geraldine Göllner. Im Mittelpunkt stehen die individuellen Bedürfnisse von Studenten und Postgraduierten, für die maßgeschneiderte Unterstützungsleistungen bereitgestellt werden. Der fachliche Fokus liegt auf Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterthesen im Themensektor sozioökonomischer Entwicklungen und psychologischer Phänomene.

 

Weiterlesen …

Ghostwriter Energieeffizienz, Klimatechnik, Heiztechnik und Umwelttechnik

Writeservice ist jetzt auch bei Gutachten, Projektarbeiten, Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Magisterarbeiten der  Ingenieurswissenschaften behilflich!

Weiterlesen …

Was hat ein Ghostwriter studiert?

Für mich ist es weniger wichtig, welch ein Fach ein Ghostwriter konkret studiert hat. Im Vordergrund stehen seine wissenschaftlichen Fähigkeiten. Exotische Fächer wie z.B. Sinologie oder Kunstgeschichte, eignen sich ebenso gut für das Ghostwriting wie Pädagogik oder Soziologie.

Weiterlesen …

Muss Ghostwriting teuer sein?

Definitiv nicht! Die Preise des Ghostwriting müssen sich zwangsläufig an den finanziellen Möglichkeiten unserer Klienten orientieren. 

Weiterlesen …

Akademischer Ghostwriter – ein Job für jeden Absolventen?

Definitiv nicht! Gute Ghostwriter müssen nicht nur spitzenmäßige Studienergebnisse vorweisen können, sondern sehr gut organisiert sein. Meine Erfahrungen als Inhaberin der Ghostwritingagentur Writeservice haben gezeigt, dass alle sehr guten Ghostwriter eine Gemeinsamkeit haben müssen.

Weiterlesen …