Hilfe bei der Hausarbeit und Bachelorarbeit für die Uni. Ghostwriter teilen ihre Erfahrungen in Wissenschaft und Lehre

Unsere alltäglichen Erfahrungen mit unseren Klienten lassen uns feststellen, dass es bestimmte Bereiche gibt, die Studenten bei der Erstellung von Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und sonstigen wissenschaftlichen Texten schwer fallen. Erfahrene Ghostwriter analysieren die Problemfelder bei den Examensarbeiten mit gebotener Distanz und Fachkenntnis.

Viele Dozenten und akademische Betreuer vernachlässigen Nachfragen und Bitten von Studenten, die praktischen Aspekte betreffen oder konkrete Tipps anfordern. Das führt häufig zu Unsicherheiten und Frustsituationen bei den Betroffenen.

Um diesen negativen Wahrnehmungen vorzubeugen, haben wir, Ghostwriter von Writeservice, einige Punkte in knappen und praktischen Anleitungen zusammengefasst.

 

Ghostwriter. Das Thema als Schlüssel zum Erfolg Ihrer Thesis

a) Die Wahl des Themas einer wissenschaftlichen Arbeit ist für den Erfolg Ihrer Arbeit ausgesprochen wichtig. 

Im Verlauf der letzten Dekaden haben akademische Ghostwriter in Deutschland fast täglich mehre Anfragen zur Themenfindung bekommen. Es war sehr mühsam gemeinsam mit dem Studenten seine Interessengebiete mit den Forschungsschwerpunkten seines Lehrstuhls abzugleichen und daraus Fragestellungen abzuleiten. Daher sind wir sehr dankbar, dass viele Lehrstühle in Deutschland, hier insbesondere    im Bereich der Politikwissenschaft und der VWL dazu übergegangen sind, selbst Themenblöcke für die Examensarbeiten vorzuschlagen. 

Hier möchten wir die PROF. DR. MANUELA GLAAB von der Universität Koblenz-Landau besonders hervorheben. Die Politikstudenten des Institutes für Politikwissenschaft in Koblenz-Landau können bereits seit 2014 auf gezielte und stichhaltige thematische Richtungsweisungen bei ihren Masterthesen zurückgreifen. Diese Themenorientierungen sind z.B. "Vergleichende Oppositionsforschung". Für den angehende Politologen ergibt sich daraus gleich ein Oberthema, das er zum Anlass für weitere Recherchen auf der Suche nach dem eigenen Forschungsgegenstand seiner Masterthesis Politikwissenschaft nehmen kann.

 

Eine Fragestellung ist das Zentrum eines wissenschaftliches Textes. Es ist die Darstellung des Untersuchungsgegenstandes und sollte bereits begleitend zur Themenwahl entwickelt werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte hier der konkreten Wortwahl und der Spezifizierung der Untersuchung gewidmet werden. Eine sinnvolle Fragestellung wird im Folgenden am Beispiel einer Arbeit im Bereich der Wirtschaftsinformatik veranschaulicht.

Eine Bachelorarbeit soll sich mit der Sicherheit der Internetwährung Bitcoin befassen. Eine naheliegende Fragestellung könnte z.B. die Fragestellung "Sind Bitcoins sicher?" sein. Diese Fragestellung ist aber weder fachspezifisch noch konkret formuliert. Es bieten sich an das Thema Bitcoins vertiefender zu untersuchen. Nach einer eingehenden Beschäftigung mit diesem Thema  folgt eine geeignete Fragestellung zu diesem Thema: Macht der dezentrale Aufbau der Entstehung der Bitcoins das System anfälliger für Hackerangriffe?

 

Willkürliche Entscheidungen und Beliebigkeit sind bei dieser Entscheidung falsch. Das Thema sollte und muss Sie interessieren. Bedenken Sie dabei, dass Sie mindestens einige Wochen damit verbringen werden, dieses und kein anderes Thema zu bearbeiten. Wenn es Sie nicht interessiert, werden Sie schnell die Lust und die Neugier daran verlieren und die Qualität ihrer Arbeit wird darunter leiden. 

b) Neben dem Interesse an der Thematik ist die Klarheit und Eindeutigkeit des Themas wichtig. Hier ein vereinfachtes Beispiel:

Thema 1.: Auf der Erde fehlt Wasser

Thema 2.: Untersuchung der Folgen des Wassermangels in den Tälern des marokkanischen Atlasgebirges

Bei einer Auswahlmöglichkeit, die Ihnen die Universität gewährt, sollten Sie sich für Themen entscheiden, die klar formuliert und eindeutig sind (im oberen Beispiel wäre es das Thema 2.). Diese Klarheit und Eindeutigkeit grenzt das Thema ein. Während z.B. die Wassernot auf der Erde sehr viele Ursachen haben kann und Folgen und sonstige Aspekte mit sich bringt, sind die Folgen des Wassermangels in den Tälern des marokkanischen Atlasgebirges generell begrenzt.

So schließen Sie es aus, am Thema vorbei zu schreiben; einen der häufigsten Fehler, den Studienanfänger an der Uni begehen.

c) Bei der Wahl des Themas ihrer Arbeit müssen Sie kritisch mit der praktischen Machbarkeit der Bearbeitung und den eigenen Fähigkeiten umgehen. Meiden Sie Themen, zu denen es wenige bzw. keine Quellen gibt. Denken Sie stets daran, dass Sie mehrere Literaturquellen haben müssen. Riskieren Sie es nicht, dass die wichtigste Quelle Ihrer Arbeit gerade ausgeliehen oder vor Ort erst gar nicht verfügbar ist. Einer Machbarkeitsprüfung sollten Sie auch eigene Umfragen, Archivbesuche und Experteninterviews unterziehen. Überlegen Sie im Vorfeld, ob Sie es zeitlich und organisatorisch überhaupt leisten können. Bedenken Sie, dass Experten schwer erreichbar sind und ihre Termine sehr knapp sind. Bei Fragebögen sollten Sie wissen, dass Sie um stichhaltige Daten aus Fragebögen zu gewinnen, viele ausgefüllte bzw. beantwortete Fragebögen brauchen.

Besonders kritisch anzumerken sich fremdsprachige Quellen. Englisch- und deutschsprachige Werke und Publikationen sind für die meisten verständlich. Das gilt aber nicht unbedingt für andere Fremdsprachen. Rudimentäre Sprachkenntnisse bspw. des Spanischen werden nicht für die Bearbeitung der Texte von Cervantes im Original reichen. Mit Ihren Lateinkenntnissen aus der Schulzeit sollten Sie bei Themen mit entsprechender Quellenlage auch nüchtern und selbstkritisch sein. Bleiben Sie sprachlich bei den Sprachen, die Sie auch wirklich vollständig beherrschen.

Die Organisation beim Schreiben. Ghostwriter von Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Magisterarbeit

a) Jede Arbeit braucht ihre Zeit. Sie sollten diese Zeiten bewusst einplanen. Bei Hausarbeiten sollten Sie von zwei – drei Wochen ausgehen. Für eine Bachelor Thesis würden wir vier – sechs Wochen planen. Masterarbeiten nehmen durchschnittlich zwei – drei Monate in Anspruch. Zur Bearbeitungszeit zählt nicht nur das Schreiben, sondern auch das Recherchieren und die Auswertung von Quellen, die oft mehr Zeit erfordert als das eigentliche Schreiben.

b) Die oben genannten Zeitspannen stellen Erfahrungswerte dar. Das intensive Recherchieren und Schreiben ist ein wirklicher Kraftakt für ihre mentalen und körperlichen Ressourcen. Gehen Sie bewusst und schonend mit sich um, während Sie an Ihren Texten arbeiten. Eine Balance zwischen Konzentration und Entspannung ist wichtig. Hier ein besonderer Tipp vom Ghostwriterteam des Writeservice: Ein fester Tagesrhythmus. Wer gut und viel schreibt, braucht innere und äußere Ruhe. Diese ist gerade in den Morgen- und Vormittagsstunden leichter einzurichten. Nach der nächtlichen Entspannung sind Ihre grauen Zellen besonders fit. Arbeiten Sie nicht länger als fünf Stunden pro Tag. Danach sinkt Ihre Konzentrationsfähigkeit rapide ab. Nach einer intensiven Arbeitsphase sollten Sie sich Dingen widmen, die Ihnen körperlich und emotional gut tun und entspannend sind. Ein Treffen mit Freunden zum Essen oder auch ein Spaziergang mit den Kindern lässt Ihre Seele baumeln und Sie finden Ihr Gleichgewicht wieder.

c) Der häufigste organisatorische Fehler der Studenten ist das Aufschieben. Es stimmt nicht, dass gute Hausarbeiten in der Nacht vor dem Abgabetermin entstehen. Das Aufschieben bis kurz vor Abgabe ist kein tragfähiger Weg, Ihre Arbeit zu schreiben.

Ghostwriter, der Tipp. Die Literaturauswahl und das Schreiben von sehr guten Seminararbeiten

a) Am Anfang Ihres Studiums werden Sie zunächst wenig über Fachzeitschriften, Experten und bestimmte theoretische Ausrichtungen Ihres Studienfaches wissen. Die Disziplinen haben ihre Spezialzeitschriften für die einzelnen Bereiche; im Ghostwriting nutzen wir in den Politikwissenschaften bevorzugt die Politische Vierteljahresschrift (PVS), Aus Politik und Zeitgeschichte, International Affairs und die Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol). Für das Ghostwriting in der Geographie sind es häufig Geographische Zeitschrift, Geographische Rundschau und das Journal of Geography.

Das können Sie aber leicht ändern. Dozenten, Tutoren und das Personal der Institutsbibliotheken sind Ihre Ansprechpartner. Fragen Sie nach den wichtigsten Fachzeitschriften und der Einführungsliteratur. Die Einführungsliteratur ist besonders wichtig. Sie liefert Ihnen Informationen zur inneren Struktur Ihres Fachbereichs, zu den Ausrichtungen und die wichtigsten Expertennamen zu bestimmten Fragestellungen. Bei der Literaturauswahl sollten die wichtigsten Experten der Fachrichtung, die Sie in Ihrer Arbeit untersuchen, immer vertreten sein.

b) Die Literatur, die Sie verwenden, muss nachvollziehbar und vollständig im Literaturverzeichnis aufgeführt werden. Um Fehler zu vermeiden, raten wir, die Quellverzeichnisse Ihres Textbearbeitungsprogramms dafür zu nutzen. Das hat den Vorteil der Vollständigkeit und Einheitlichkeit.

c) Bei der wissenschaftlichen Arbeit ist ein kritischer Umgang mit Informationen sehr wichtig. Ein hoher wissenschaftlicher Anspruch in Fachzeitschriften, Orginalquellen und Monographien gewährleistet entsprechende Objektivität und Richtigkeit der Angaben, die aus den Quellen hervorgehen. Viele Angaben aus dem Internet oder populärer Literatur entsprechen diesen Ansprüchen nicht. Besondere Skepsis ist bei Texten ohne Autorenangabe angebracht. Websites sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Viele bilden lediglich die Perspektive der Betreiber wieder. Derartige Texte sollten Sie bei Ihrer wissenschaftlichen Arbeit vermeiden. Sinnvoll sind hingegen Dokumente, die einer Website entnommen werden können. Viele Fachzeitschriften stellen z.B. Artikel und Rezensionen zum Download bereit. Auch hier sollten Sie aber stets auf die Angaben zur Herkunft und Autorenschaft des Textes achten.

Schutz vor Plagiaten. Ghostwriting, der Tipp!

Die Plagiate und die ernsten Folgen für Studenten und Wissenschaftler sind seit der Affäre um von zu Guttenberg und Co. in aller Munde. Viele unserer Klienten haben Angst, selbst eines Plagiats bezichtigt zu werden. Nach mehreren Gesprächen musste ich aber feststellen, dass viele Studenten nicht genau wissen, was ein Plagiat ist und sich deshalb die Bedenken unnötig häufen. Grundsätzlich gilt in der Wissenschaft das Gebot der Nachweispflicht von verwendeten Quellen. Die Gedanken eines anderen Wissenschaftlers müssen als solche gekennzeichnet und in Form von Zitaten und Fußnoten ausgewiesen werden, ansonsten würden sie als Eigenleistung gelten, was einem Plagiat entspricht.

Es kommt vor, dass unsere Klienten im Vorfeld ihrer Arbeiten sehr viel zu ihrem Thema gelesen haben und anschließend dieses Wissen einfach niederschreiben, ohne die Quellen zu erwähnen. Dieses Verhalten ist nicht wissenschaftlich und führt leider zu eklatanten Plagiatsproblemen. Es gilt jede Quelle festzuhalten in Form eines Literaturverzeichnisses und die dort enthaltenen Gedanken mit Seitenangaben in der eigenen Arbeit auszuweisen. Wird diese Maxime befolgt, kann es keinen Plagiatsverwurf geben.

Die wissenschaftliche Betreuung einer Hausarbeit, Projektarbeit, Examensarbeit, Bachelorarbeit und Masterarbeit. Hausarbeit Beispiel

Die Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten von Dozenten und Professoren an der Universität oder Fachhochschule ist für die Qualität der Hausarbeit, wie auch Masterarbeit, sehr wichtig. Studenten sollten darauf achten, dass der wissenschaftliche Betreuer gut erreichbar ist. Regelmäßige Sprechstunden und die Erreichbarkeit über Email sollten gewährleistet sein. Im Verlauf der Anfertigung einer Hausarbeit, Projektarbeit, Examensarbeit, Bachelorarbeit oder Magisterarbeit  stellen der Student und der wissenschaftliche Betreuer ein Team dar. Hier ist es daher besonders wichtig, dass die sprichwörtliche „Chemie“ stimmt und man ohne Vorbehalte offen über Zweifel und Probleme sprechen kann.

Neben den didaktischen Fähigkeiten des Betreuers ist sein fachlicher Hintergrund entscheidend. Im Verlauf des Studiums und der Teilnahme an Seminaren, Vorlesungen und Projekten lernen die Studenten die Forschungsschwerpunkte und Interessen des Fachpersonals ihrer Universitäten und Fachhochschulen kennen. Für die Auswahl des Betreuers eurer Hausarbeit, Projektarbeit, Examensarbeit, Bachelorarbeit und Masterarbeit solltet ihr daher auf Professoren zurückgreifen, mit denen ihr sowohl fachlich als auch menschlich auf einer Wellenlänge seid. Ein derartiges Verhältnis baut sich häufig schon im Verlauf des Studiums auf. Ihr werdet selbst feststellen, dass Euch bestimmte Fragen des Fachbereichs mehr interessieren als andere. Darüber hinaus wird sich auch recht bald herausstellen, ob ihr die vermittelten Inhalte eines bestimmten Dozenten oder Professors leichter behalten könnt, als es im Falle eines anderen sein dürfte.

Als akademische Ghostwriter können wir Euch in der Kommunikation mit Eurem Betreuer beratend unterstützen. Unsere Erfahrung kann Euch helfen bessere  Hausarbeiten, Projektarbeiten, Examensarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterarbeiten zu schreiben.

Wenn Ihr wissen wollt wie eine besonders gute Hausarbeit aufgebaut und geschrieben werden muss, senden wir Euch gern ein Hausarbeit Beispiel zu:

 

http://www.writeservice.de/ghostwriting-kontakt.html

 

Ghostwriter - der Tipp! Die Form einer wissenschaftlichen Arbeit. Wissenschaftliches Schreiben von Profis lernen

Über die Form einer wissenschaftlichen Arbeit herrscht zumindest in den Fachkreisen Einigkeit. Leider scheint diese Einigkeit dazu zu führen, dass Studenten in den Anfangssemestern genau dieses Wissen kaum vermittelt wird. Viele Dozenten scheinen zu vergessen, dass sie selbst einmal mit dem wissenschaftlichen Handwerk von der Pike auf begonnen haben und weder etwas von Formatierungen noch von Literaturverzeichnissen wussten. In den Seminaren herrscht dazu noch häufig eine derartig anspruchsvolle Grundatmosphäre, dass es schwer fällt, z.B. nach dem Einfügen von Seitenzahlen, zu fragen.

Viele erfahrene Ghostwriter schätzen da eine Veröffentlichung des Duden: „Wie schreibt man wissenschaftliche Arbeiten? Alles Wichtige von der Planung bis zum fertigen Text.“ Writeservice empfiehlt den Duden gern seinen Klienten, da dieses Buch auf eine verständliche Weise auf die vielen Fragen nach richtiger Formatierung von wissenschaftlichen Arbeiten eingeht. Es hat auch den Vorteil, dass es eine der gängigsten und anerkanntesten Veröffentlichungen zu diesem Thema ist und so einen allgemeingültigen Charakter hat. Folgt man bei seiner Hausarbeit oder Thesis den Vorgaben des Duden, kann es seitens des Dozenten kaum eine tragfähige Kritik geben.

Im Zusammenhang mit dem Literaturverzeichnis und generell mit der Organisation von Quellen gibt es inzwischen viele technische Möglichkeiten, wie z.B. Citavi oder LaTeX. Das sind hervorragende Textsatz- und Literaturverwaltungsprogramme, mit denen sich Studenten im Verlaufe ihres Studiums befassen sollten. Für den Studenten, der seine erste kleine Hausarbeit oder ein Referat schreibt, sind diese Programme noch zu umfangreich. Die Verwaltung von bis zu 10 Quellen lässt sich ideal mit dem Quellenverzeichnis von Word bewerkstelligen. Hierbei kann der Umgang mit Quellen gut trainiert werden, um anschließend komplexere Literaturverwaltungsprogramme nutzen zu können.

Ghostwriter Magisterarbeit

Die Textform der Masterthesis ist deutlich umfangreicher und komplexer als die Bachelorthesis.

Erfahrene Ghostwriter coachen Studenten

Bei Facebook findet Ihr die Gruppe: Studentengruppe - Coaching für Bachelor, Master und Diplom. Hier könnt Ihr Fragen stellen, die sofort von unseren Ghostwritern beantwortet werden. Profitiert von unserer Erfahrung und macht Eure Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterarbeiten besser! 

Das beste Ghostwriterportal - Professionelle Ghostwriter

Im Ghostwriterportal findet Ihr sehr gute Ghostwriter, die Ihr selbst bewerten könnt. Das Ghostwriterportal ist ein geschlossenes System des Ghostwriting mit ausschließlich verifizierten Anbietern. 

Expose Beispiel

Das Expose wird für die Absprachen mit dem akademischen Betreuer im Vorfeld des Schreibens benötigt. Wir senden Euch gern ein Expose-Beispiel, wenn Ihr uns das Thema und den Fachbereich Eurer Arbeit mitteilt:

 

http://www.writeservice.de/ghostwriting-kontakt.html

Ghostwriter Jura. Ghostwriting Jura

Die juristische Wissenschaft oder Rechtswissenschaft, wie sie heute häufig bezeichnet wird, gehört zu den ältesten Forschungsdisziplinen der Hochschulbildung. In den vielen Jahren als akademische Ghostwriter haben wir stets den Grundsatz umgesetzt, dass juristische Texte Darlegungen von Tatsachen sind. Die nüchterne und auf Rechtsnormen fokussierte Vortragsweise muss von Studenten mühevoll gelernt und angewendet werden. Akademische Ghostwriter können Studenten dabei unterstützen ihre juristischen Seminarbeiten konkret und bündig zu formulieren. In der juristischen Beurteilung zählt der richtige Verweis und die Zuordnung des Tatbestandes zu einer schriftlich fixierten Norm.

Ghostwriter, die sich auf juristische Gutachten und das Ghostwriting in den Rechtswissenschaften spezialisiert haben, betonen dass diese wissenschaftlichen Hausarbeiten viele Besonderheiten haben. Juristische Hausarbeiten  gegen den Sachverhalt eines Rechtsfalls wieder. Dazu gehören eine kurze Darstellung des Falls und die zentrale Fallfrage. 

Der vorgegebene Rechtsfall beinhaltet in der Regel mehrere Rechtsprobleme. Jedes dieser Rechtsprobleme muss systematisch und auf der Basis der verfügbaren Literatur gelöst und behandelt werden. Von den Rechtswissenschaftlern wird daher ein sehr guter Umgang mit Fachpublikationen erwartet. Gleichzeitig sollte die eigene kompetente Einschätzung bei der Komplexität der Problemlagen  nicht fehlen.

Hausarbeiten in den Rechtswissenschaften werden in einem Gutachterstil sprachlich ausdifferenziert und fachlich untermauert. Genau dieser Punkt, d.h. die Verwendung der juristischen Fachsprache stellt für viele Studenten ein Problem dar. Der rechtswissenschaftliche Sprachstil ist häufig sehr künstlich und für einen Studienanfänger ungewohnt.

Ghostwriter Bachelorarbeit. Ghostwriting Bachelorthesis

Am Ende des Bachelorstudiengangs müssen die Studenten eine Bachelorarbeit verfassen. In dem Zusammenhang wird auch der Begriff Bachelorthesis gebraucht. Die Bachelorarbeit wird in anderen Sprachen als Lizenz oder Dissertation bezeichnet. Hierbei handelt es sich aber ausdrücklich nicht um eine Doktorarbeit. Die Abschlussarbeit des Bachelorstudiengangs belegt die Fertigkeiten des Bachelorstudenten, eine Fragestellung wissenschaftlich korrekt unter der Anleitung eines wissenschaftlichen Betreuers beantworten zu können.

Der Umfang einer Bachelorarbeit ist stark von dem Studienfach und dem akademischen Betreuer abhängig. Unsere Erfahrung als Ghostwriter setzt für die Bachelorarbeit einen durchschnittlichen Umfang von 35-45 Seiten voraus. Grundsätzlich fallen Arbeiten in den Naturwissenschaften und Ingenieurswissenschaften etwas knapper aus. Die Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften verlangen in der Regel bis zu 60 Textseiten.  

Wissenschaftliche Artikel schreiben

Wissenschaftliche Fähigkeiten werden zunehmend in Form von wissenschaftlichen Artikeln veröffentlicht. Der junge Wissenschaftler sollte daher bereits im Studium mit wissenschaftlichen Artikeln vertraut gemacht werden. Wissenschaftliche Publikationen und wissenschaftliche Texte haben die Aufgabe ein Forschungsaspekt oder auch eine bestimmte Forschungsreihe der Fachwelt vorzustellen. Ein Fachartikel ist daher im engen Zusammenhang mit dem jeweiligen Forschungsergebnis zu sehen. Nicht selten beschreibt es die wissenschaftliche Arbeit von mehreren Jahren. 

Junge Wissenschaftler, die sich an uns Ghostwriter wenden, fragen häufig, wo sie Anfangen sollen, wie sollen sie mit der Menge an Daten und Informationen umgehen. Sie möchten wissen, wie sie den Fachartikel gliedern und ordnen. Unser Gliederungsentwurf eines Artikels für eine Fachzeitschrift beginnt mit einer knappen aber sehr aussagekräftigen Zusammenfassung des Forschungsergebnisses im ersten Absatz. Hier sollte pointiert mehr wissenschaftliche Mehrwert des Forschungsvorhaben ausgedrückt werden.

Nach dieser klaren Positionierung des Ergebnisses folgt die Gliederung der Beschreibung des Forschungsvorhaben, das mit der Darstellung der Untersuchungsmethodik, Fallauswahl und dem Forschungsdesign beginnt. Gleich danach fokussiert sich der Artikel auf die bestehenden Ergebnisse von vergleichbaren Forschungsprojekten und den fehlenden Erkenntnissen, die durch das zentrale Forschungsvorhaben ergänzt werden können.

Im Hauptteil empfehlen akademische Ghostwriter die Ergebnisdiskussion zu positionieren. Die Darstellung der Ergebnisse samt der Kritik, der Zusammenhänge und der Beschreibung aller Argumente, die sich für und gegen die bestehende Interpretation anführen lassen, stellt den zentralen wissenschaftlichen Mehrwert einer fachbezogenen Publikation. Schließlich sollte der Wissenschaftler und Forscher im Schlussteil seines Textes den breiten und perspektivisch angelegten Kontext der Forschungsergebnisse betonen. 

Eine wissenschaftliche Publikation endet mit einer Literatursammlung, die im Rahmen der Texterstellung verwendet wurde.